Gibson

Mel Gibson: Dank Liebes-Aus mehr Zeit für die Kinder?

Die Familie von Hollywood-Magnat Mel Gibson soll glücklich über die Trennung von Oksana Grigorieva sein.

Familie freut sich
Die Familie von Hollywood-Magnat Mel Gibson soll glücklich über die Trennung von Oksana Grigorieva sein, da sie nun hoffen, dass der Star sich wieder mehr um die sieben Kinder kümmert, die er mit Ex-Gattin Robyn hat.

Hoffnungen der Kinder: Jetzt, da Schauspieler Mel Gibson (54) wieder solo ist, hoffen seine sieben Kinder darauf, ihren Vater zurückzukriegen.
Der Megastar trennte sich von seiner Freundin Oksana Grigorieva, mit der er die fünf Monate alte Tochter Lucia hat. Das Paar zeigte seine Liebe erstmals öffentlich im vergangenen April, kurz nachdem Gibsons Frau Robyn nach 28 Ehejahren die Scheidung von dem 'Bravehart'-Held eingereicht hatte.

Mit Robyn hat Gibson sieben Kinder und ihnen zuliebe wollte das Paar die Trennung so freundschaftlich wie möglich über die Bühne bringen. Eine Tatsache, die Grigorieva regelmäßig auf die Palme brachte und letztendlich sogar ihre Beziehung zu dem Schauspieler zerstört haben soll.

Eifersucht ist eine Leidenschaft, ...
"Sie war sehr eifersüchtig", bestätigte eine Freundin des Ex-Paares nun und beschrieb die Beziehung zwischen Robyn und Gibson nach der Trennung: "Sie haben nach der Scheidung eine Weile lang nicht miteinander gesprochen, aber Mel hat klar gemacht, dass Robyn der eine Mensch ist, der den Rest seines Lebens sein Seelenverwandter sein wird und ihn besser kennt, als er sich selbst." Logische Konsequenz: "Das hat Oksana verrückt gemacht."

Obwohl weder Gibson noch Grigorieva die Trennung bisher kommentiert haben, sollen zumindest die Kinder des Leinwand-Machos froh darüber sein. Die Familie des Schauspielers macht sich Hoffnungen auf eine Rückkehr des Stars, da die Beziehungen zu seinen Kindern in der Zeit der Scheidung sehr gelitten haben.
"Mels Familie ist glücklich, dass die Beziehung zu Ende ist", wusste ein Freund dem amerikanischen 'OK!'-Magazin zu berichten. "Sie hatten das Gefühl, er habe eine Zeit lang vergessen, wer er ist, und sich nur auf Oksana und das neue Baby konzentriert, so dass er wichtige Dinge bei seinen anderen Kindern verpasst hat. Es ist schön, dass sie ihren Vater wieder zurückhaben."

Das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter wollen sich Gibson und Grigorieva angeblich teilen.