HIV-Drama

'No Angel' Nadja:

HIV-Drama

Drei Männer soll Nadja Benaissa wissentlich mit HIV infiziert haben. Auch Klaus W. hatte Sex mit dem Popstar.

(c) APA"No Angels"-Nadja aus U-Haft entlassen ... lesen Sie hier mehr

Die Nachricht erschütterte vergangene Woche nicht nur Deutschlands Musik-Szene: „No-Angel-Star Nadja (26) verhaftet!“ Genau vor einer Woche führte die Polizei das einstige Pop-Idol, das im Jahr 2000 zusammen mit Lucy, Sandy, Vanessa und Jessica die Casting-Show Popstars gewonnen hatte, wenige Minuten vor einem Solo-Auftritt in Frankfurt ab.

Die Vorwürfe sind nicht minder erschütternd, soll die hübsche Mutter einer 9-jährigen Tochter doch HIV-positiv sein und Sex ohne Kondome mit mehreren Männern gehabt haben, obwohl sie von ihrer Krankheit wusste. „Es besteht der dringende Tatverdacht, dass Nadja Benaissa in den Jahren 2004 und 2006 ungeschützten Geschlechtsverkehr mit drei Personen hatte, ohne diese zuvor darauf hinzuweisen, dass sie selbst HIV-positiv ist“, lautet nun der konkrete Vorwurf der Staatsanwaltschaft Darmstadt, die jetzt aufgrund einer Anzeige im letzten Jahr reagierte. Ein vermeintlicher Ex-Lover der Sängerin, die seit Jahren als Single lebt, meldete sich bei der Polizei, nachdem er das positive HIV-Test-Ergebnis erhalten hatte.

Betroffener im Talk
Der Schock über das unverantwortliche Agieren des Mitglieds der erfolgreichsten deutschen Girlgroup aller Zeiten sitzt nun auch anderen Männern, die Sex mit Nadja Benaissa hatten, in den Knochen. Einer von ihnen sprach jetzt öffentlich über seine erschütternden Erlebnisse mit der angeblich seit Jahren mit dem Virus infizierten jungen Frau. „Ich lernte Nadja 2004 kennen“, verrät Klaus W., der anonym bleiben möchte, kürzlich der Bild-Zeitung. „Irgendwann gingen wir zu mir nach Hause und wurden intim. Anfangs verwendeten wir Kondome.“

„Ja, klar“, soll Nadja geantwortet haben, als sie Klaus später fragte, ob sie gesund wäre, woraufhin das Paar schließlich ungeschützten Sex hatte. Zwei Jahre später, lange nach der Trennung von der Künstlerin, sei dann das große Erwachen für den heute 37-Jährigen gekommen: Ein Bekannter erzählte ihm davon, dass Nadja bereits seit langem HIV-positiv sei. „Als ich sie am Telefon zur Rede stellte, meinte sie nur, wenn ich jetzt auch infiziert wäre, müsse es ja nicht unbedingt von ihr sein.“

Mutter unter Schock
Anschuldigungen, die vor allem Nadjas Mutter Sabina nicht glauben kann. Schon öfter musste die halb Deutsche, halb Serbin ihrer Tochter in schweren Zeiten beistehen. Etwa als sie ihr mit erst 16 Jahren – „mein erstes Mal hatte ich mit 16“, verrät sie auf ihrer Homepage – gestand, dass sie schwanger sei. Und auch mit ihrer Drogen-Beichte („Mit 13 rauchte ich Joints, mit 14 war ich dem Crack verfallen!“) in Stern-TV machte sich die quirlige Musikerin später nicht nur Freunde.

Jugendsünden, die heute längst vergessen sind. Wäre da nicht dieses große Geheimnis, von dem nicht einmal ihre No Angels-Kolleginnen wussten. Besonders enttäuscht ist Sandy Mölling, die im März ihren Sohn Jayden zur Welt brachte: „Nadja hätte uns erzählen müssen, dass sie HIV-positiv ist.“ Ihnen und vor allem, den Männern, mit denen sie schlief.