Hier zeigt uns Anna Netrebko ihr Baby

Opern-Familie

Hier zeigt uns Anna Netrebko ihr Baby

Wir sehen in die Augen einer strahlenden Familie. Mit Erwin Schrott und demgemeinsamen Sohn Tiago Arua hat Anna Netrebko ihr Glück gefunden.



Sieben Monate ist er schon alt und ein pfundiges Kerlchen: Tiago Arua (derName bedeutet „friedlicher Jakob“), Sohn der meistumjubelten Sopranistin derWelt, Anna Netrebko (37), hat seit der Geburt ordentlich zugelegt!Beweisbilder wurden jetzt in Zürich geschossen: Reizende Aufnahmen - dieganze Jungfamilie inklusive Papa Erwin Schrott (36), Bassbariton ausUruguay, beim Shopping.

Shopping-Bummel

La Netrebko, die zuvor in ihrer Paraderolle derVioletta aus La Traviata am Züricher Opernhaus geglänzt hatte (und das mitSicherheit auch morgen an der Wiener Staatsoper tun wird!), wollte sichdiesmal bei einem Einkaufsbummel in der berühmten Zürcher Bahnhofsstraßeselbst belohnen. Zuerst ging es zum Nobel-Juwelier Chopard – einePflichtvisite, immerhin werkt Anna als Chopard-Botschafterin – anschließendzog es die Sopranistin in den berühmten Züricher Shopping-Tempel Grieder.

Nuckel-Phase

Unterdessen hatte Papa Erwin anderes im Sinn: Ererstand für seine Anna einen Strauß purpurfarbener Rosen. Jedenfalls einewillkommene Ablenkung für Tiago, den der Rosenbund schon bald viel mehrinteressieren sollte, als alles rundherum. Der Kleine befindet sich momentansichtlich in der oralen Phase, wollte sich den verheißungsvollen Rosenstraußsofort in den Mund stecken. Papa Erwin bestätigte seufzend: „Momentannuckelt er wirklich an allem herum, was er in die Hände kriegt!“

Keine Nanny

Und die berühmte Mama erklärte lachend: „Ich habegroßes Glück mit meinem kleinen Prinzen. Er ist immer fröhlich undzufrieden. Er ist unglaublich pflegeleicht, schreit nur, wenn er Hungerhat!“ Und weil das so ist, verzichtete die Kleinfamilie in Zürich sogar aufeine Nanny. La Netrebko hat nämlich nicht nur ihr Publikum, sondern auch denKleinen fest im Griff. Als Tiago kurz zu quengeln begann, war Anna La Mammasofort zur Stelle, um den Buben in ihren Armen zu wiegen. Der Kleineberuhigte sich daraufhin sofort, gluckste zufrieden. Von uns bekommt Annamit Sicherheit nicht nur beim morgigen Auftritt in der Wiener StaatsoperStanding Ovations, sondern auch in dieser, ihrer wohl schönsten Rolle?