Gwyneth Paltrow hatte postnatale Depression

Geständnis

Gwyneth Paltrow hatte postnatale Depression

In der Mai-Ausgabe der Vogue macht Gwyneth Paltrow ein überraschendes Geständnis: Nach der Geburt ihres Sohnes Moses (2) litt sie unter eine postnatalen Depression.

"Wusste nicht, was los ist"
"Ich fühlte mich niedergeschlagen... Ich fühlte mich pessimistisch", erzählt die 36-Jährige über die Zeit. "Ich wusste gar nicht, was mir fehlte, bis es vorbei war. Ich wusste einfach nicht, was mit mir nicht stimmt."

Von ihrer Mom Blythe Danner bekommt Gwyneth, die zahlreiche Rollenangebote ablehnte, um für ihre beiden Kinder da zu sein, großes Lob: "Die Mutterschaft ist ihr sehr wichtig, so wie sie es für mich auch war. Und ich glaube sie findet die Balance."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden