First Lady in Shorts: Amis empört

Michelle Obama

First Lady in Shorts: Amis empört

Im Urlaub trägt Michelle Obama kurze Hosen - ein Aufreger!

Michelle Obama tr? Shorts © AP

Die FirstFamily macht Ferien. Für einen Ausflug zum Grand Canyon wählte Mr.President Barack Obama eine braune Hose, dazu ein weißes Polohemd. Frau undKinder trugen Shorts, Turnschuhe und kurze Leiberln – sommerliche Outfits,perfekt für einen Tag im Freien. Doch bei den Amis reicht das für einenmittleren Skandal. Die Präsidentengattin zeigt Bein!

Respektlos?
Im prüden Amerika entfachte der Auftritt eineheftige Diskussion: Darf die FirstLady so viel Haut zeigen? "Warum trägt sie keine Leinenhose... daswäre geschmackvoller. Sie war zwar auf Urlaub, aber sie sollte das Amt desPräsidenten und die USA respektieren", empört sich etwa eineLeserin auf der Website von Today über die kurzen Hosen von MichelleObama. Andere sehen die Angelegenheit freilich lockerer. "Was hätte siefür den Grand Canyon anziehen sollen? Einen Tweed-Hosenanzug? Ein Ballkleid?Was tragt ihr in den Sommerferien?", fragt die Los Angeles Times.

Nackte Schultern
Es ist nicht das erste Mal, dass Michelle Obamaaus konservativen Kreisen Kritik für ihren Kleidungsstil erhält. Als sie füreinen Empfang im Weißen Haus ein Abendkleid wählte, das ihreSchultern und die durchtrainierten Oberarme zeigte, hagelte esBeschwerden.

 

Best Dressed
Die Mehrheit steht zum Glück hinter der ersten Frauin den USA: Die Zeitschrift Vanity Fair zählt Michelleund Barack Obama immerhin zu den bestgekleideten Menschen der Welt. Soverkehrt kann ihr Style also nicht sein...