Jessica Michibata und Jenson Button

Jessica Michibata

F1-Weltmeister liebt Japan-Model!

Die Frau, die Jenson Button heiß macht.

Kelly Rowland von Destinys Child soll ebenso zu seinen Eroberungen zählen wie die britische Sängerin Louise Griffiths oder Model Florence Brudenell-Bruce. Der neue Weltmeister Jenson Button (29) liebt schöne Frauen. Seit Jänner ist jedoch der "letzte Playboy der Formel 1" in festen Händen. Das japanische Model Jessica Michibata (24) bringt den Briten voll in Fahrt. "Dank ihren Fußmassagen habe ich gewonnen", flötet der sonst eher als cooler Macho bekannte Button nach dem WM-Sieg. "Jessica ist so wundervoll."

Next Topmodel
Und auch wunderschön: Ihre Maße 85-59-88 sprechen für sich. Dazu gilt Michibata – ihre Mutter ist Japanerin, der Vater aus Argentinien – als gefragtes Model für Dessous, schaffte auch schon eine Chloè-Kampagne an Land zu ziehen. Und seitdem sie an der Seite von Button glänzt, häufen sich die Angebote.

Sex nach Sieg
Gut möglich, dass Button von Jessica mit einem Quickie für seinen WM-Titel belohnt wurde. Denn bereits nach seinem Sieg beim Saisonauftakt in Melbourne verschwand das Paar für zehn Minuten in seinem Privatkabuff und sorgte für wilde Spekulationen. "Es wurde schön heiß da drin", witzelte Button danach.

© AP Photo
Jessica Michibata und Jenson Button
Bild: AP Photo

Sex zu dritt
In Interviews gibt sich der Brite als wilder Hengst: "Ich treibe es gerne auf der Motorhaube", verriet er. Böse Zungen meinen, er habe mehr Frauen als Punkte in der Formel 1 (derzeit 321) erobert. Und die Times schrieb: "Die einzigen Themen beim Essen mit ihm sind Autos und Mädchen – und Sex zu dritt, um genau zu sein. Er mag schnelle Nummern, und ja, er wäre bereit, wenn sich die Gelegenheit ergibt."

Jetset-Leben
Jessica genießt derzeit das schnelle Leben an Buttons Seite. Im Sommer zog sie zu ihm nach Monaco und fliegt seitdem in seinem Privatjet mit. "Es ist so aufregend mit ihm!"

Ob sie es schafft, Button vor den Traualtar zu bringen? Er kündigte jedenfalls an, über ein Karriere-Ende nachzudenken...