Elton John hat seine Meinung geändert

Elton Johns Adoptionspläne offenbar gescheitert

Wie es aussieht darf Elton John doch kein ukrainisches Waisenkind adoptieren. Der 62-jährige britische Popstar wollte einen kleinen HIV-infizierten Buben aus einem Kiewer Waisenhaus adoptieren. Doch nun dürften die Adoptionspläne am Widerstand der ukrainischen Behörden scheitern.

Nach Agenturberichten sagte Familienminister Yuriy Pavlenko, Elton John sei zu alt und nicht verheiratet. Das Höchstalter für Eltern, die ein Kind adoptieren wollen, liegt in der Ukraine bei 45 Jahren. Partnerschaften von Männern würden in der Ukraine nicht als Ehen anerkannt, so der Minister. Elton John hatte 2005 seinen langjährigen Lebensgefährten David Furnish geheiratet. Der Sänger und der kanadische Filmemacher gehörten damals zu den ersten Schwulen in England, die die Homo-Ehe schlossen.

Elton John nach eigenen Angaben auf bürokratische Hürden vorbereitet. Ursprünglich wollte er wegen seines Alters und seiner häufigen Tourneen kein Kind adoptieren. Doch die Begegnung mit dem kleinen Buben beim Besuch eines Kiewer Waisenhauses habe bei ihm einen Sinneswandel ausgelöst, sagte er am Samstag.