Einigung im Sorgerechtsstreit

Britney Spears

Einigung im Sorgerechtsstreit

Kevin Federline behält das Sorgerecht, Britney darf ihre Söhne drei Mal pro Woche sehen. (c) Photo Press Service, www.photopress.at

Seit eineinhalb Jahre streiten Britney Spears und Kevin Federline um das Sorgerecht für ihre Söhne Sean Preston und Jayden James. Was als erbitterter Kampf begann, wurde zuletzt immer friedlicher. Beide Seiten bemühten sich einen Konsens zu finden. Wie US-Medien berichten, soll der Rechtsstreit noch heute, Freitag, beigelegt werden.

Das Sorgerecht soll bei Kevin Federline bleiben. Wie bisher darf Britney ihre Söhne drei Mal die Woche sehen, ein Übernachtungsbesuch inbegriffen. Es besteht die Möglichkeit, dieses Besuchsrecht später auszubauen, so dass die Sängerin mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen kann.

"Der Fall ist abgeschlossen", bestätigt Kevins Anwalt Mark Vincent Kaplan. Die Vereinbarung sei bereits von beiden Parteien unterschrieben worden und müsse nur noch von Richter Scott Gordon abgesegnet werden.