Dita von Teese in Salzburg

Festspiele

Dita von Teese in Salzburg

Die Edelstripperin besuchte "Welcome to Nowhere" und die Premierefeier.

Dita von Teese "strikes a pose". Bild: © EPA

Sie war der Star des Abends: die Edelstripperin Dita Von Teese. DieAmerikanerin folgte einer Einladung der Nobelmarke Montblanc und besuchteDienstabend in Salzburg die Festspielproduktion "Welcome to Nowhere" sowiedie anschließende Premierenfeier in der Galerie von Thaddaeus Ropac. DasStück fand sie "lovely", die Mozartstadt findet sie ebenfalls "lovely"."Meine Mutter war schon einmal hier und hat gesagt 'Dita, du wirstbegeistert sein'", erzählte sie.

Dirndl gekauft
Noch ist die Amerikanerin nicht dazu gekommen,Salzburg zu besichtigen. Montagabend dinierte sie in einem Restaurant amFuschlsee, Dienstagvormittag kaufte sie zwei Dirndl: "Ein türkisfarbenes fürden Tag und ein violettes für den Abend", so Von Teese.

In der neuen Trachtzu sehen sein wird sie heute, Mittwoch: Auf dem Plan steht zuerst eineWeinverkostung, im Anschluss soll eine romantische "Sound of Music"-Tour indie Berge inklusive Wandern und Picknick folgen.

Edles Geschmeide

 

Auch die Kultur kommt nicht zu kurz: "Morgen Abend gehe ich in ein Konzert",kündigte sie an - im Dirndl. Bei ihrem Auftritt trug Von Teese einchampagnerfarbenes Moschino-Kleid und Juwelen im Wert von rund 450.000 Euro- der Grund, warum ihr drei Securities auf Schritt und Tritt folgten.

DenTeint blass geschminkt, Lippen und Fingernägel blutrot war sie eineelfenhafte Erscheinung. Ihr Schönheitsgeheimnis Nummer Eins: "Ich vermeideSonne um jeden Preis." Doch perfekt sei sie nicht: "Ich habe nur meineTricks", so Von Teese.

Flucht vor Fotografen
Sowohl vor dem Theater am Roten Teppich alsauch bei der anschließenden Party in der Galerie scharten sich Fotografenund Kamerateams um die Stripperin. Irgendwann wurde ihr der Rummel aber dochzu viel und sie flüchtete zuerst in den Garten, dann verschanzte sie sich ineinem Zimmer.

Gottschalk in Salzburg
Auch Thomas Gottschalk, der mit seiner Frau Thea nach einemLiszt-Konzert im Mozarteum bei der Feier vorbei schaute, gefiel dieAufmerksamkeit um seine Person nicht sonderlich.

"Da stehen 30 Kameramänner und 30 Fotografen um dich und fragen: 'HerrGottschalk, genießen Sie das?'", ereiferte er sich. Mit "Achtung, Achtung,da hinten ist Dita Von Teese," versuchte er die Aufmerksamkeit von sichabzulenken, schaffte es aber nicht. Lange hielten der Moderator und seineFrau es auf der Feier nicht aus, sie gingen schon sehr bald wieder.

Hochkarätige Gäste
Unterden Partygästen war auch Sonja Kirchberger, die sich freute, diesen Sommertrotz Dreharbeiten Zeit zu haben, um mehrere Festspiel-Produktionen zubesuchen. Sie ist ein bekennender Dita Von Teese-Fan. "Ich finde siegroßartig. Sie ist eine Kunstfigur, eine völlig stilisierte Person, die ihreSache einmalig macht", so die Schauspielerin.

Aber nicht jeder kannte Von Teese. "Dita wer?" fragte zum Beispiel AutorDaniel Kehlmann, "bis jetzt noch nie von ihr gehört". Unter den Gästen beider Premierenfeier waren auch Anja Kruse und Norbert Blecha, Tenor MichaelSchade, Schauspielerin Sunnyi Melles und Eliette von Karajan zu sehen.