"Das Kabinett des Dr. Parnassus"

Kinotipp

"Das Kabinett des Dr. Parnassus"

Trailer: Heath Ledgers letzter Film startet in den Kinos

© Concord
(c)Concord

„Nichts hat Beständigkeit. Nicht einmal der Tod“, sagt Heath Ledger im Film. Ein Satz, der makaber nachhallt: Der 28-jährige Star, der 2009 posthum mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, starb mitten während der Dreharbeiten zu Das Kabinett des Doktor Parnassus, dem neuen Film von Terry Gilliam (Brazil, König der Fischer).

Jetzt startet Parnassus am 6. Jänner im Kino. In dem faszinierenden Fantasy-Märchen geht es (unter anderem) darum, dass Menschen in ihre persönliche Traumwelt treten können, wenn sie einen magischen Spiegel durchschreiten.

Einen magischen Spiegel benutzte quasi die ganze Produktion. „Als Heath Ledger starb, hatte er erst die Hälfte seiner Szenen gedreht“, sagte Terry Gilliam bei einem Pressegespräch gegenüber ÖSTERREICH: „Ich war sehr mitgenommen von seinem Tod und wollte das Projekt sofort abbrechen. Doch zum Glück folgte ich dem Rat, den Film für Heath zu vollenden.“

Ledger spielte die Rolle eines geheimnisvollen Charmeurs namens Tony, der auf beiden Seiten des magischen Spiegels auftritt. Wer den Film jetzt im Kino sieht, sollte genau aufpassen: Vor dem Spiegel, sozusagen in der realen Welt dieses Fantasy-Trips, sieht man den echten Heath Ledger. Hinter dem Spiegel übernehmen drei andere Stars die Rolle des Verführers und Menschenfängers Tony: Johnny Depp, Jude Law und Colin Farrell.

Umsonst. Terry Gilliam zieht vor den Einspringern den Hut: „Für die drei war die Arbeit sehr schwierig, weil die Rolle so stark von Heath geprägt ist. Außerdem spielten sie praktisch umsonst. Sie gaben ihre Gagen an Ledgers kleine Tochter weiter.“

Kommentar von Johnny Depp: „Es war eine Ehre, Heath zu vertreten.“

Inhalt:

Der Magier Dr. Parnassus (Christopher Plummer) reist mit seiner Theatertruppe in einem klapprigen Varieté-Vehikel durch die Lande. Die besondere Attraktion dieses Wunder-Kabinetts auf Rädern ist ein Zauberspiegel, durch den man ein fantastisches Universum unbegrenzter Vorstellungswelten betreten kann. Als die Truppe in London gastiert, taucht Mr. Nick (Tom Waits) – der leibhaftige Teufel – auf. Er erinnert Parnassus daran, dass dieser ihm vor Jahren seine Tochter Valentina (Lily Cole) versprochen hat - sobald sie 16 Jahre alt geworden ist. Um seine Tochter zu retten, geht Dr. Parnassus eine letzte Wette mit Mr. Nick ein. Der Deal: Wem es binnen drei Tagen als erstem gelingt, fünf Seelen zu gewinnen, dem soll Valentina gehören.

Valentina ahnt zunächst noch nichts von ihrem schrecklichen Schicksal. Da entdeckt die illustre Truppe zufällig einen jungen Mann, der am Strick von einer Londoner Brücke baumelt – und rettet ihn vor dem sicheren Tod. Es dauert nicht lange, da hat sich Valentina unsterblich in den geheimnisvollen Fremden namens Tony (Heath Ledger) verliebt. Da Valentinas 16. Geburtstag unmittelbar vor der Tür steht, versuchen nun alle gemeinsam, dem Teufel ein Schnippchen zu schlagen.
Zur großen Überraschung entpuppt sich Tony dabei als besonders guter Seelenfänger.