Sheen soll seine Ehefrau bedroht haben

Charlie Sheen's Ehefrau erhebt schwere Vorwürfe

Die Anschuldigungen gegen Hollywoodstar Charlie Sheen werden immer brisanter.

Der Schauspieler, der zu Weihnachten Streit mit Ehefrau Brooke Mueller Sheen hatte, soll seiner Frau ein Messer an den Hals gehalten und gedroht haben, sie umzubringen. Das geht aus den Aussagen von Mueller Sheen hervor. Streitauslöser sei ihr Wunsch gewesen, sich scheiden zu lassen. Sheen wies die Vorwürfe zurück.

Der 44-Jährige war am Weihnachtstag wegen Verdachts auf Bedrohung und Körperverletzung festgenommen worden und befindet sich gegen Kaution auf freiem Fuß. Eine Gerichtsanhörung ist für den 8. Februar geplant. Der Hollywoodstar sagte den Polizisten, er und seine Frau hätten sich auf die Arme geschlagen und er habe zwei ihrer Sonnenbrillen vor ihren Augen zerbrochen. Er und seine Frau hätten Eheprobleme und sie trinke Alkohol in Übermaßen.

Mueller Sheen meint jedoch laut eidesstattlicher Erklärung, ihr Mann habe ihr bei der Auseinandersetzung mit dem Tode gedroht. "Du tust gut daran, Angst zu haben. Wenn du irgendjemandem etwas erzählt, bringe ich dich um." Außerdem soll er gesagt haben: "Das Geld deiner Mutter bedeutet nichts. Ich kenne Ex-Polizisten, die ich anheuern kann, die wissen, wie man den Job erledigt, und sie werden keine Spur hinterlassen."

Sheen ("Platoon", "Wall Street") ist seit Mai 2008 mit Brooke Mueller Sheen verheiratet, das Paar bekam im März Zwillinge. Mit seiner früheren Frau und Kollegin Denise Richards lieferte sich der Schauspieler einen erbitterten Sorgerechtsstreit um die gemeinsamen Kinder.