Carla Bruni: Bikini-Catwalk

Täglich neu

Carla Bruni: Bikini-Catwalk

Viel eingepackt: Madame Sarkozy und die Bademode.

Carla Bruni zeigt ihre Bikinis © Photo Press Service, www.photopress.at

Oh, là là! Wenn Frankreichswunderschöne First Lady Carla Bruni (41) gemeinsam mit ihrem Nicolas Sarkozy(54) die Sommerferien am Strand von Cap Nègre in Südfrankreichverbringt, macht das Ex-Model selbst eine felsig-karge Steinbucht wie diesezum heißen Catwalk. Denn Mme Le Président pflegt an der schönen Côte d'Azurihre Badegarderobe wie andere die Unterwäsche zu wechseln. So beglückt Carladie stets anwesenden Paparazzi täglich mit immer neuen, superheißenBeachwear-Teilen. Ob Zweiteiler im Minimalformat oder Einteiler mitraffinierten Details – Carla hat diesmal sichtlich sehr viele Koffergepackt...

Qual der Wahl
So beeindrucktedie Beauty montags im schwarzen Holderneck-Einteiler, am Dienstag imsehr kleinen Schwarzen, am Mittwoch im weißen Badeanzug mit tiefemHinguckerausschnitt, die Beine züchtig mittels Ethno-Pareo verhüllt. AmDonnerstag war Weiß "heiß" und freitags stand Madame sichtlich die Launenach Lila. Perfekt ins rechte (Sonnen)licht rückte Carla ihre Top-Figur dannam Samstag im glänzenden Minikini der französischen Beachwear-Marke "Eres"die von der First Lady ganz besonders geschätzt wird. Im angesagtenNobel-Label kommen die unendlich langen Präsidentinnenbeine des 1,78 Metergroßen Ex-Models übrigens ganz besonders vorteilhaft zur Geltung. Demglücklichen Präsidenten-Gatten wird somit im Urlaub allerhand Abwechslunggeboten. Die kommt gerufen...

Gefährliche Reha
War doch Nicolas Sarkozy zuvor beim Joggenwegen Überlastung zusammengebrochen ("Ich hatte keinen Saft mehr!") – dieheiße Gattin lenkt nunmehr vortrefflich ab. Obzwar: Ein Body wie dieserkönnte beim Rekonvaleszenten auch das Gegenteil bewirken und zu erneutemSchwindel führen – eine Reha also, die letztlich nach hinten loszugehendroht...