Brad und Angelina helfen SOS-Kinderdörfern

Großzügig

Brad und Angelina helfen SOS-Kinderdörfern

Brad Pitt und Angelina Jolie haben zwar selbst ein halbes Dutzend Kinder.

Zu Weihnachten zwackten sie dennoch einen Teil ihrer Filmgagen für SOS-Kinderdörfer ab. Das "People"-Magazin berichtete, dass Brangelinas diesjährige Spende für SOS-Programme in den USA sich auf 100.000 Dollar (knapp 70.000 Euro) beläuft.

Angelina Jolie würdigte die Einrichtungen in einer "People"-Erklärung: "Wir haben uns persönlich vom Erfolg der SOS-Dörfer überzeugt". Besonders gefallen habe ihnen, dass es für die Betreuung von Waisen und anderen Kinder keine Altersbegrenzung gibt. So könnten die SOS-Bewohner Berufsschulen besuchen oder auch studieren. SOS-Kinderdörfer sind mit 500 Niederlassungen in 132 Ländern die größte Hilfsorganisation der Welt, die sich ausschließlich Waisen und ausgestoßenen Kindern widmet. SOS- Kinderdörfer gibt es unter anderen in Florida und dem nördlichen US- Bundesstaat Illinois.

Lesen Sie auch