..

So überlisten Sie den Heißgunger

..

1. Heißhunger erkennen!  
Wer seine „gefährlichen Momente“ kennt, kann Sie umgehen. Feierabend, gemütlich auf der Couch und jetzt was Süßes? Planen Sie nach dem Abendessen ein kleines Dessert ein – aber essen sie dieses noch am Tisch. Das hilft, gedanklich den Essenstag abzuschließen.


2. Regelmäßig essen!
Zu große Essenspausen führen dazu, dass sich großer Hunger aufstaut und der Blutzuckerspiegel abfällt. Das ist wie eine Panikattacke des Essenszentrums im Gehirn. Hat man endlich Zeit zum Essen, kann man sich nur schwer stoppen. Der Körper erkennt das Sattsignal nicht mehr. Also: Zumindest drei Mahlzeiten über den Tag planen (bei sehr langen Tagen zusätzliche eine vierte!).

 

3. Keine Verbote!
Planen Sie bewusste Genussmomente ein – auch und gerade wenn Sie abnehmen möchten. Was verboten ist, wird nur noch interessanter. Sie können sich auf den Genussmoment freuen, müssen aber kein schlechtes Gewissen haben. Und danach machen Sie mit dem Ernährungsplan weiter.

 

4. Nachher ist vorher!
Verzeihen Sie sich selbst! Unkontrollierte Momente können jedem passieren. Werfen Sie das „Jetzt ist es eh schon egal…“-Gefühl über Bord und folgen Sie weiter Ihrem Vorhaben, Gewicht zu verlieren. Wenn der erste Ärger verraucht ist, können Sie im Nachhinein analysieren, warum es zum Heißhunger gekommen ist und in Zukunft bewusst diese Fallen umgehen.


4. Soll ich oder soll ich nicht?
Der Moment kurz vor einem Heißhungeranfall kennzeichnet sich durch die typische SOS-Frage. Der innere Monolog zwischen Engelchen und Teufelchen. Zugreifen oder doch nicht? Dieser Moment dauert aber nicht ewig, sondern nur ein paar Minuten. Warten Sie fünf Minuten, lenken Sie sich ab. Meist ist der Gusto dann weg.


5. Heißhunger nach Sport

Auch wer sich beim Sport verausgabt, kann Heißhunger provozieren. Packen Sie sich einen Apfel in die Sporttasche, damit Sie gleich nach dem Training einen Snack haben. Das überbrückt den Heimweg und verhindert, dass Sie beim nächsten Fast-Food-Lokal zuschlagen. Wichtig: Zu Hause gleich um eine vernünftige Mahlzeit kümmern!


6. Keine Lightprodukte!
Meiden Sie Lightprodukte und Süßstoff. Der Körper denkt, er verarbeitet Zucker und produziert Insulin. Da aber kein Zucker ankommt, muss der Körper das Insulin wieder loswerden. Das dadurch entstehende Glykogen senkt den Blutzuckerspiegel radikal ab, sodass Heißhunger entsteht.