Slideshow

So machen Sie Karriere

...........

ERKENNEN SIE SICH SELBST

Wofür will ich das erreichen? Es beginnt alles mit einem „Wofür“, das Menschen aktiviert und aus Ideen mittels Motivation, Mut und Durchhaltevermögen Erfolge macht. Die Frau, die weiß, wofür sie Karriere machen will, kann ihre Energien ordnen, einsetzen, erweitern oder eben umdisponieren. Niemand weiß besser als Sie, was Sie können und auch was Sie brauchen.

ENERGIE BÜNDELN

Think positive! Vergeuden Sie Ihre Energie nicht mit Gedanken, die Sie runterziehen oder negativ stimmen. Bündeln Sie Ihre Kräfte lieber in Ideen, die Sie weiterführen und stärken. Vergessen Sie nicht – Sie sind die Managerin Ihrer eigenen Impulse!

SELBST-PR

Sich selbst zu vermarkten, bedeutet, sichtbar zu sein, und hat nichts mit aufdringlichem Narzissmus zu tun. Denn Selbst-PR ist lediglich eine gelungene, stimmige Darstellung Ihrer Persönlichkeit, Ihres Könnens, Ihrer Erfahrung – die Sie natürlich auch halten müssen. Es genügt schließlich nicht, nur ein gutes Produkt zu haben – die Zielgruppe muss darauf aufmerksam gemacht werden, dass dieses Produkt auch zu haben ist. Sie sind es, ie das Feuer für eine (bzw. Ihre) Sache entfacht – Menschen denken meistens nur über sich selbst nach und nur die wenigsten werden in fremden Angelegenheiten kreativ. Demnach liegt es an Ihnen, aufzuzeigen, was durch Ihre Karriere alles möglich wird.

SEIEN SIE RUHIG EGOISTISCH

Das große Ich bin Ich. Frauen beziehen gerne andere Menschen mit ein. Ein Impuls, der in vielen Bereichen dienlich ist, nicht unbedingt aber auf der Karriereleiter. Männer agieren nämlich gerne anders – vor allem in Runden. Sie wittern schnell Konkurrenz, spielen damit, positionieren sich selbst und ihre Projekte… allerdings nicht in die Runde, sondern stets in Richtung „ranghöchster Mensch am Tisch“. Frauen hingegen legen ft Wert darauf, dass man sie mag, weshalb sie sich schnell mal anpassen, obwohl sie eigentlich konträrer Meinung sind.

THEMA GELD

Die Devise lautet: „Was nichts kostet, ist nichts wert“ – ganz einfach. Solange Sie nichts einfordern, bekommen Sie auch nur das Minimum: eine für Ihr Gegenüber vermutlich „angemessene Summe“. Und dass Ihr Vorgesetzter auf Sie zukommt und Sie mit einer Gehaltserhöhung überrascht, darauf können Sie lang warten.