..

So hilfreich ist eine Stunde mehr Schlaf

...

Aktivierung hilfreicher Gene
Eine Studie des BBC fand heraus, dass eine Stunde mehr Schlaf pro Nacht das Risiko von Diabetes, Krebs, Entzündungen und Stress mindert. Wann immer man einen großen, wichtigen Tag vor sich hat, ist etwas mehr Schlaf der Trick, mit dem man seine Höchstleistung erzielen kann.

Ihr Herz dankt Ihnen
Eine Stunde weniger Schlaf ist oft der Auslöser für vermehrte Herzattacken und Autounfälle. Und das macht Sinn, angesichts dessen, was wir über den Schlaf und arterielle Gesundheit wissen. Eine Studie von 2008 zeigte, dass Erwachsene, die für sieben Stunden pro Nacht schliefen eine 33 Prozent geringere Chance auf Kalkablagerungen in den Arterien aufweisen, als jene, die nur sechs Stunden pro Nacht schliefen. Darüber hinaus hilft ausreichend Schlaf bei Bluthochdruck.

Erinnerungsvermögen
Experten bestätigen, dass das Aufwachen vor dem Alarm eine gute Sache ist - es bedeutet, dass der Körper bekam, was es die Nacht über benötigt hat. Die genaue Anzahl, wie viel Schlaf der einzelne Mensch benötigt, ist schwer zu definieren. Unser Körper durchläuft jedoch mehrere Schlafphasen. Jede dauert ungefähr 90 Minuten. Am Ende dieses Zeitraumes tritt man in die REM (Rapid Eye Movement)-Phase ein, die zum Morgen hin besonders intensiv wird. Wenn die REM-Phase durch den Wecker unterbrochen wird, hat dies eine negative Auswirkung auf unser Lern- und Erinnerungsvermögen.