Shades für jedes Gesicht

Perfekter Durchblick

Shades für jedes Gesicht

Oval, rund, viereckig & Co.: Beim Kauf einer Sonnenbrille sollte man weniger auf die Designermarke als auf die Gesichtsform achten.

Brille nach Gesichtsform
Endlich ist sie da, die Sonne. Und mit ihr brandneue Sonnenbrillen-Modelle. Eines vorweg: Den trendigsten Durchblick haben wir heuer in kreisrunden Shades à la John Lennon. Aber: Diese Brillen-Form steht nicht allen, auf den Typ kommt es an. Runde Brillen zu runden Faces? Geht leider gar nicht, Fassungen mit eckigen Gläsern strecken das Gesicht optisch viel besser. Ovalen und herzförmigen Gesichtern stehen divenhafte XXL-Shades bestens, bei langem Gesicht und spitzem Kinn empfiehlt sich die gute, alte Pilotenbrille in weicher Tropfenform.

  • Dreieckige/Herzförmige Gesichtsform:
    Breite Wangenknochen und ein spitzes Kinn gilt es hier ein wenig weicher wirken zu lassen. Am Besten erreichst du das mit Randlos-Fassungen, runden & ovalen Gläsern, aber auch mit Cat-eye Formen.
  • Ovale Gesichtsform:
    Mit dieser Gesichtsform kann man sich glücklich schätzen, denn es stehen so gut wie alle Formen von Brillen zu Auswahl.Man kann mit Sonnenbrillen aller Arten experimentieren und die verrücktesten Kreationen tragen.
  • Runde Gesichtsform:
    Ein rundes Gesicht sollte nicht noch mit runden oder ovalen Sonnenbrillen unterstreicht werden. Stattdessen lieber nach markanten Brillen in rechteckiger Form suchen, da diese dem Gesicht etwas mehr Struktur verleihen.
  • Rechteckige Gesichtsform:
    Die beste Form einer Sonnenbrille findet man, für dieses Gesicht, in einem Gestell mit ovalen Gläsern und einer nicht zu feinen Fassung. Dadurch wird die Gesichtsform ein wenig weicher.
  • Längliche Gesichtsform:
    Das Gestell sollte nicht über die breiteste Stelle des Gesichts hinausgehen. Runde und rechteckige Gläser lassen ein Gesicht weniger lang und dafür etwas breiter wirken.

    Diashow: Neue Designergläser für den Sommer

    Neue Designergläser für den Sommer

    ×