Slideshow

Sex-Fehler, die man ab 30 vermeiden sollte

Sex-Fehler, die man ab 30 vermeiden sollte

Geht gar nicht: Intimes ausplaudern

Was im Schlafzimmer passiert, bleibt auch im Schlafzimmer

Auch wenn man der besten Freundin am liebsten alles anvertrauen will: In einer Partnerschaft sind Loyalität und der vertrauensvolle Umgang mit intimen Details absolut heilig. Wenn er also manchmal unter Errektionsproblemen leidet oder auf pikante Dinge steht, sollten Sie das NIEMALS an Dritte ausplaudern. Umgekehrt würde Sie das auch kränken, wenn ER mit seinen Freunden über intimste Details plaudern würde.  

Bloß nicht! Vorlieben verheimlichen

Stehen Sie zu den Dingen, die Sie anmachen!

Ist S/M Ihr Ding, stehen Sie auf Rollenspiele oder geht ohne Dirty Talk bei Ihnen gar nichts ab? Dann raus mit der Sprache. Artikulieren Sie Ihre Vorlieben und suchen Sie einen Weg, Ihre Spleens in das gemeinsame Sexleben zu integrieren. Unterdrücken klappt meistens nicht auf Dauer. Übrigens: Auf die Sex-Wünsche Ihres Partners sollten Sie ebenso mit Offenheit reagieren und nicht sofort abblocken. 
 
 

Orgasmus vortäuschen - das bringt niemandem was!

Keine Fakes im Bett!

Den Orgasmus vorzutäuschen, damit Sie den Partner nicht kränken? Das löst auf Dauer keine Probleme im Bett. Kommunikation ist da A und O, und wen Sie nicht auf Ihre Kosten kommen beim Liebesspiel, müssen Sie das ansprechen.  
 
 

Selbstzweifel und Komplexe? Haben im Bett nichts zu suchen!

Feiern Sie Ihren Körper!

Allerspätestens mit 30 sollten Sie Ihre Kurven, die kleinen Dellen oder Pölsterchen akzeptiert haben und beim Sex Ihre Weiblichkeit zelebrieren. Die schönste Nebensache sollte man in vollen Zügen genießen und wirklich keine Energien darauf verschwenden, den Bauch einzuziehen oder noch schnell die Nachttischlampe auszuknipsen...
 

Selbstzweifel und Komplexe? Haben im Bett nichts zu suchen!

Feiern Sie Ihren Körper!

Allerspätestens mit 30 sollten Sie Ihre Kurven, die kleinen Dellen oder Pölsterchen akzeptiert haben und beim Sex Ihre Weiblichkeit zelebrieren. Die schönste Nebensache sollte man in vollen Zügen genießen und wirklich keine Energien darauf verschwenden, den Bauch einzuziehen oder noch schnell die Nachttischlampe auszuknipsen...
 
 

Egotrips, nein danke!

Wer nimmt, muss auch geben

Selbstsüchtiger und selbstverliebter Ego-Sex ist ein NoGo. In einer Partnerschaft sind die Bedürfnisse beider Beteiligten von gleichwertiger Bedeutung.
 
 

Masturbieren ist nicht nur für Männer!

Wer seinen Körper besser kennt, hat besseren Sex. 

Ladies, legt öfters mal Hand an – gerne auch in seiner Gegenwart. Die Solo-Nummer ist eine gute Möglichkeit, seine erogensten Zonen besser zu erkunden.
 
 

Schweigen ist eine Sünde im Bett!

Wer nicht sagt, was er will, bekommt auch nichts!

Männer sind keine Hellseher. Wenn Sie Ihre Wünsche, Phantasien und Bedürfnisse dem Sex-Partner gegenüber nicht artikulieren, wird es Sie auch nicht erfüllen.
 
 

Ohne Safer Sex läuft gar nix!

Männer, die nicht keinen Bock auf Verhütung haben, fliegen hochkant aus dem Schlafzimmer.

Wir hoffen, dass Sie diese Sex-Weisheit schon viel früher verinnerlicht haben: Von Männern, die beim Sex auf Kondome verzichten wollen (weil sie "nichts spüren") lassen wir uns niemals unter Druck setzen.   
 
 

Einen neuen Partner abschreiben, weil der erste Sex mies war? Fehler!

Beim ersten Mal ist es selten sensationell

Guter Sex braucht Zeit -  also wenn das Liebesspiel mit dem Neuen nicht der Hammer war, er sich jedoch bemüht hat, geben Sie Ihnen beiden eine zweite Chance.
 
 

Ja-Sager leben gefährlich!

Sie wissen was Sie wollen – und was nicht!
 
Mit 30 hat sich meisten schon herauskristallisiert, was  Ihnen Spaß im Bett macht, und was nicht zu ihren Vorlieben gehört. Machen Sie Ihrem Partner klar, wenn bestimmte Praktiken nicht Ihrem Geschmack entsprechen!