...

Pflegetipps für schöne Haut

...

Regelmäßige Reinigung
Durch die morgendliche und abendliche Reinigung werden nicht nur Cremes und Make-up entfernt sondern auch Hautfett und Schweiß. Die Poren verstopfen nicht und Bakterien können sich nicht vermehren.

Reinigungsprodukte statt Wasser
Wasser ist nicht in der Lage, den fettigen Mix von der Haut zu lösen. Dafür benötigt man lipophile (fettlösende) Substanzen, wie sie z.B. in Reinigungsmilch oder Reinigungswassern enthalten sind.

Abschminken
Wenn Sie also nicht älter aussehen wollen als Sie sind sollten sie ihr Gesicht immer abschminken – ausnahmslos! Sie können so Falten, Hautrötungen, die durch Hautirritationen verursacht werden und erweiterte Poren verhindern. All diese Erscheinungen entstehen nämlich, da Make-Up die Haut austrocknet. Also: Greifen Sie lieber zu früh, als zu spät zum Abschminkmittel!

Reinigung reiferer Haut
Für die Reinigung reifer Haut sind Wasser-in-Öl Emulsionen bestens geeignet, da diese den Säureschutzmantel der Haut erhalten. Genauso geeignet sind Reinigungscremes, die z.B. mit wertvollen pflanzlichen Ölen wie Jojoba, Soja oder Süßmandel angereichert sind.

Gesichtswasser baut auf
Gesichtswasser hilft die Wiederaufbauphase des Säureschutzmantels zu beschleunigen, die nach einer Reinigung normalerweise 20 bis 30 Minuten benötigt.

Für empfindliche oder trockene Haut - Gesichtswasser ohne Alkohol
Alkoholfreie Tonics oder Thermalwassersprays benutzen. Rötungen, Entzündungen und Juckreiz werden so vermieden.

Feinporiger, rosiger Teint durch Peeling
Hornschüppchen lassen die Haut farblos und stumpf aussehen. Ein Peeling entfernt diese Hautschüppchen, zermahlene Aprikosenkernen, Kleie oder Meersand wirken wie ultrafeines Schleifpapier.