Das ist der Grund für Ihre Augenringe

Es ist nicht Müdigkeit

Das ist der Grund für Ihre Augenringe

Genug Schlaf und trotzdem dunkle Schatten unter den Augen? Daran könnte es liegen!

Jeden Morgen mit einem strahlenden, wachen Blick aufwachen – das wünschen wir uns doch alle. Doch manchmal finden wir selbst dunkle Schatten unter den Augen, wenn wir ausgeschlafen haben. Grund dafür könnte nämlich auch etwas ganz anderes sein, als Müdigkeit. 
 
Grundsätzlich entstehen die unschönen Verfärbungen an den Augen durch sauerstoffarmes Blut. Dadurch, dass die Haut an diesen Stellen sehr dünn und gut durchblutet ist, sind Blutgefäße und Äderchen an den Augen besser zu sehen als an anderen Körperstellen. Je weniger Sauerstoff im Blut enthalten ist, desto dunkler wirkt die Haut. Neben dem typischen Auslöser Schlafmangel gibt es aber auch viele andere Ursachen für Sauerstoffarmut im Blut. 
 
© Getty Images
Pflegende Eye-Patches sorgen für einen wachen Blick.

Pflegende Eye-Patches sorgen für einen wachen Blick.

× Pflegende Eye-Patches sorgen für einen wachen Blick.
 

Das sind die 3 häufigsten Gründe:

Falsche Ernährung

Um Augenringe zu vermeiden, sollten Sie auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten. Greifen Sie zu Lebensmitteln, die reich an Eisen, Zink, Vitamin-C und Folsäuren sind. Außerdem ist eine ausreichende Wasserzufuhr essentiell. Es sorgt dafür, dass die Haut mit mehr Feuchtigkeit versorgt wird und lässt die Blutgefäße elastischer werden. Vor allem Gurke, Wassermelone, Heidelbeeren, Tomaten und Rote Rüben sorgen für eine strahlende Augenpartie. Wer zusätzlich noch etwas nachhelfen will, greift zu Augencremes oder Masken mit Hyaluronsäure und Kollagen. Das sorgt für einen Feuchtigkeits-Kick und einen aufpolsternden Effekt.
 

Bildschirmstarre

Auch zu langes Arbeiten am Computer kann Augenringe auslösen. Denn wenn wir zu lange auf den Monitor starren oder fernsehen, werden unsere Augen trocken und gereizt – was dann wiederum Augenringe begünstigt. Am besten Sie schalten also öfter mal den PC ab und machen Sie einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft! Da wir uns manchmal aber auch keine lange Bildschirmpause erlauben können, gibt es zusätzlich ein paar Tricks, um die Augen trotzdem ein wenig zu entlasten: Schließen Sie die Augen für wenige Sekunden und machen Sie Kreisbewegungen. Oder Sie fixieren mit geöffneten Augen abwechselnd einen nahen und einen entfernten Punkt – probieren Sie es doch einmal aus!
 

Genetisch bedingt

Manche Menschen haben einfach von Natur aus dunkle Schatten unter den Augen. Aber auch hier besteht natürlich kein Grund zur Panik. Dagegen gibt es nämlich viele verschiedene Produkte mit Glycol- und Azelainsäure, die Verfärbungen aufhellen. Möglich ist zudem auch eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure, um Vertiefungen der Haut im Bereich der Augenringe anzuheben.