Zehn Jahre Anajo: Band-Jubiläum im Orchestersound

2008 tourte Anajo mit der Big Band "Poporchester" der Universität Augsburg. Anlässlich ihres zehnten Band-Jubiläums erscheint am 27. November nun der Longplayer "Anajo und das Poporchester" (Hoanzl/Tapete Records), der eine Auswahl der Songs im Orchestersound in Studioqualität bietet. Die Indieband aus Deutschland ist aktuell wieder auf Tour und kommt Anfang Dezember dabei auch nach Österreich.

Von Ende November bis Ende Dezember 2008 tourte das erfolgreiche Augsburger Trio in Begleitung von Musikstudenten des Leopold-Mozart-Zentrums. Die neu arrangierten Songs der entspannten Deutsch-Popper wurden auf 15 Konzerten in Österreich, Deutschland und der Schweiz gespielt. Jetzt wurden in fünf Monaten harter Arbeit ausgewählte Tracks neu eingespielt. Die gewohnten Pop-Arrangements von Anajo wurden durch stimmungsvolle und romantische Melodien von Streichern und Bläsern ersetzt. Auf "Anajo und das Poporchester" findet man zwölf der bekanntesten Songs der Band, darunter die Cure-Coverversion "Jungs weinen nicht" oder "Vorhang auf".

Bei der Ausarbeitung der Orchester-Arrangements war Kai Fischer, ein erfahrener Allrounder aus der deutschen Jazz-Szene, am Werk. Für 2010 ist dann ein neues Studioalbum geplant, inzwischen ist man aber wie gesagt noch auf Tour und absolviert dabei Auftritte im Wiener Chelsea (3.12.), im Grazer PPC (4.12.) und im Röda in Steyr (5.12.)

INFO: http://www.anajo.de.