US-Punkrocker Jay Reatard mit 29 gestorben

Im Alter von 29 Jahren ist in den USA der Punkmusiker Jay Reatard unter ungeklärten Umständen gestorben. Die Leiche des jungen Mannes wurde am frühen Mittwochmorgen im Bett aufgefunden, wie die Polizei in Memphis mitteilte. Woran er starb, wurde zunächst nicht bekannt. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Seine Karriere startete Reatard, der bürgerlich Jimmy Lee Lindsey jr. hieß, schon mit 15 Jahren, als er in der eigenen Garage Songs aufnahm. Bald wurde eine Plattenfirma auf den wilden Gitarristen aufmerksam. Lindsey spielte mit den Bands Reatard und Lost Souls, bevor er als Jay Reatard eine Solokarriere begann. Sein letztes Album "Watch Me Fall" erhielt gute Kritiken und half ihm, sich ein breiteres Publikum zu erschließen.