Sweet Sweet Moon stellt EP "Pompidou" vor

Siluh - das österreichische Indie-Label von Bernhard Kern und Schauspieler Robert Stadlober ("Krabat") - hat wieder ein hoffnungsvolles Jungtalent unter seine Fittiche genommen. Sweet Sweet Moon (mit richtigem Namen Matthias Frey) stellt am 24. September (21:00 Uhr) in der Transporter Bar in Wien seine EP "Pompidou" im Rahmen von Siluhs Konzertserie "Club Weird Kong" vor.

Die EP, die eigentlich erst am 2. Oktober erscheint, ist laut Plattenlabel ein Vorbote auf das im Frühjahr 2010 erscheinende Debütalbum von Sweet Sweet Moon. Der 1988 als Matthias Frey nahe Hollabrunn geborene Singer/Songwriter bietet auf den sechs Tracks Melancholisches und Humorvolles. Vergleiche mit Badly Drawn Boy oder Randy Newman (nur ohne dessen Zynismus) drängen sich auf, fallen aber angenehm auf. Während Frey live seine Stücke gern mal auch in Begleitung eines Streicherquartetts oder in klassischer Band-Besetzung präsentiert, ist er im Studio allein für die Komposition und die Arrangements verantwortlich. Der Multiinstrumentalist spielt Gitarre, Schlagzeug und Violine - und wenn es darauf ankommt, spielt er auch noch von Fall zu Fall die Ziehharmonika oder das Glockenspiel.

INFO: www.myspace.com/sweetsweetmoon