Slayer mit neuem Album "World Painted Blood"

Slayer bleiben eine Härte-Klasse für sich: Bei den Aufnahmen zu "World Painted Blood" (Sony) verzichteten die kalifornischen Thrash-Metaller auf Experimente und Veränderungen, lieber orientierte man sich am eigenen "Höllensound" der 80er. Genau deshalb klingt die am Freitag erscheinende Produktion wunderbar gnadenlos und in diesem Genre einzigartig.

"Die Gesamtsituation auf unserem Planeten lässt sich mit einer einzigen Farbe sehr drastisch, aber auch sehr treffend darstellen: der Farbe des Blutes", sagte Sänger und Bassist Tom Araya im Interview mit dem "Metal Hammer" (November-Ausgabe) über den Titel. Und zum Sound: "Es muss peitschen. Alles andere ist Nebensache." Slayer lärmen am 7. Dezember im Wiener Gasometer.