Robbie Williams gibt Überraschungskonzert

Robbie Williams kommt am Freitag (23.10.) zu einem Mini-Konzert nach Berlin. Das erklärte die Plattenfirma des britischen Popstars, EMI Germany, der "Bild"-Zeitung zufolge. Es handle sich um ein sogenanntes "Pop-Up-Gig", ein Überraschungskonzert, bei dem nur fünf Songs gespielt würden.

Das Konzert beginne um 16 Uhr vor der Max-Schmeling-Halle im Bezirk Pankow. Jeder könne kommen, der Eintritt sei frei. Welche Lieder Robbie Williams genau singen werde, stehe allerdings noch nicht fest. Robbie Williams sei gerne in Berlin, er habe ja auch schon eine große Albumpräsentation am ehemaligen Flughafen Tempelhof gemacht, sagte der EMI-Sprecher.

Am Dienstag hatte der 35-Jährige in London nach dreijähriger Pause sein Comeback gefeiert. Williams hatte sich wegen einer Medikamentensucht therapieren lassen. Das Konzert wurde um eine Stunde verzögert im Internet, im Radio und in mehr als 250 Kinos in Europa übertragen, darunter in 37 in Deutschland. In Berlin waren 250 Fans in die ausverkaufte Astor Film Lounge gekommen.

Schon am 5. November wird der Popstar erneut in Berlin erwartet. Dann werden die diesjährigen MTV Europe Music Awards als Reminiszenz an den 20. Jahrestag des Mauerfalls vergeben. Schauplätze sind die Mehrzweckhalle O2-Arena und das Brandenburger Tor. In Berlin wurden bereits die ersten Europe Music Awards 1994 vergeben.

Das ZDF zeigt am 7. November ab 0.00 Uhr einen 60-minütigen Zusammenschnitt des Londoner Konzerts. Zuvor ist Williams bei "Wetten, dass ..?" zu Gast.