Rapper Snoop Dogg sang im Kirchenchor

Der Rapper Snoop Dogg hat als Kind auf Wunsch seiner Mutter im Kirchenchor gesungen. Er habe es aber nicht gemocht, wenn sie ihn dazu drängte, eine Hauptstimme zu singen. "Ich war schüchtern, der Soloauftritt setzte mich unter Druck", sagte er dem "Zeitmagazin".

Er habe früher nicht an sein Talent geglaubt. Mittlerweile habe er als Musiker und Schauspieler aber jedes seiner Ziele erreicht. Und er strotzt offensichtlich vor Selbstbewusstsein: "Früher, als ich begann, Rollen in Filmen zu spielen, habe ich mal gesagt: Ich träume davon, der schwarze Tom Cruise zu werden. Heute, glaube ich, wäre es umgekehrt: Tom Cruise könnte davon träumen, ein weißer Snoop Dogg zu sein."