Lily Allen gründet eigene Plattenfirma
Lily Allen gründet eigene Plattenfirma

Lily Allen gründet eigene Plattenfirma

Popsängerin Lily Allen (24) gründet ihre eigene Plattenfirma. Nach monatelanger Kritik an den Musikbossen und deren Versuchen, das Dauerproblem des illegalen Downloads zu lösen, wolle sie sich "einmischen", sagte die Londonerin am Montagabend. "Ich denke, gewisse Dinge in der Musikindustrie müssen sich ändern und wir müssen viel Zeug überdenken."

Die ersten Musiker ihrer neuen Plattenfirma seien "schreckliche, die im Radio gut laufen", sagte Allen ironisch bei der Verleihung des Musikpreises Q Awards. Ihre Single "The Fear" wurde als bestes Lied ausgezeichnet. "Ich war echt erstaunt, wie gut das Album aufgenommen wurde. Ich habe nicht wirklich damit gerechnet, dass ich gewinne." Die Sängerin startete ihre Karriere auf dem Internetportal MySpace und stellte dort einige Lieder zum Download bereit. Erst als sie dort großen Erfolg hatte, bekam Allen einen Plattenvertrag.

Zurzeit verzichtet die Musikerin vorübergehend auf Downloads aus dem Internet. "Ich habe mich dazu entschlossen, mich von dieser Welt als Experiment abzunabeln, um zu reflektieren, wie ich meinen Lieblingskram anders konsumiere." Diese Zeit sei bisher hervorragend.