Der Musik-Poet verletzte sich beim Sport

Leonard Cohen muss Europa-Tournee verschieben

Der kanadische Liedermacher Leonard Cohen (75) muss seine geplante Europa-Tournee wegen einer Rückenverletzung um sechs Monate verschieben. Cohen habe sich die Verletzung beim Sport zugezogen, teilte sein Agent mit. Die Tour hätte eigentlich am 1. März in Frankreich beginnen sollen, Der Auftakt ist nun für 15. September in Caen geplant.

Es folgen Auftritte in mehreren französischen Städten, Kattowitz (Polen), Moskau und Bratislava. Vier weitere Konzertdaten sollen später mitgeteilt werden. Der Musiker und Schriftsteller wurde in den 60er Jahren mit seinem Album "Songs Of Leonard Cohen" bekannt.

Anfang der 90er Jahre kehrte Cohen dem Showgeschäft den Rücken, um in einem buddhistischen Kloster in Kalifornien zu leben. Er wurde Mönch und nahm den Namen "Jikan" an, was "Stille" bedeutet. 2008 kehrte Cohen auf die Konzertbühne zurück.