Kabel eins sucht die beste Partyband

RTL sucht Deutschlands "Superstar", ProSieben fahndet regelmäßig nach "Popstars" und "Topmodels" - jetzt betritt auch der ProSieben-Brudersender Kabel eins das Terrain der Castingshows. Von diesem Sonntag (20.15 Uhr) an bestimmt eine dreiköpfige Jury "Deutschlands beste Partyband".

Sie soll am 1. Juni vor einem Auftritt der Scorpions als "Stadionanheizer" in Hannover auftreten, wie Kabel eins den Anreiz beschreibt, an dem Wettbewerb teilzunehmen. 10.000 Euro Preisgeld winken ebenfalls dem Sieger.

Die Shows sind nicht live, sie sind aufgezeichnet. Es werden auch keine Talente "gecastet", sondern Bands, die bereits gemeinsam musizieren und regional bekannt sind. Sie müssen vor einer dreiköpfigen Jury bestehen, zu der das ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Jurymitglied Anja Lukaseder (42), MTV-Pionier Steve Blame (51) und TV-Moderator Oliver Petszokat (32) gehören. Das Publikum stimmt nicht über kostenpflichtige Anrufe ab - sonst müssten die Shows live sein.

Das Konzept der Sendung sei ihr "wie auf den Leib geschrieben", sagt Jurorin Lukaseder. Das Risiko, bei Kabel eins im Quoten-Niemandsland zu verschwinden, fürchtet die Musikmanagerin nicht. "Kabel eins will sich im Musikbereich breiter aufstellen, da kann solch eine Show nicht sofort die beste Quote bringen." Auch Moderator Markus Kavka musste kleine Brötchen backen mit seiner Interviewreihe "Number One" - sie wird trotz mäßiger Quoten in der ersten Staffel im Herbst aber verlängert.

Als "Chefin" in der Dreierriege möchte Lukaseder nicht gelten. "Wir begegnen uns auf Augenhöhe." Blame sei in seinen MTV-Zeiten bereits ein "Idol ihrer Jugend" gewesen, Petszokat kenne sie seit zwölf Jahren. Da gebe es niemanden, der den Chef heraushängen lasse. Auch der Umgang mit den Kandidaten sei gepflegt, denen will sie ihren Respekt vermitteln. Anders als ein Dieter Bohlen bei RTL: "Jeder Kandidat lebt da von seinen Geschichten: Koks, Knast oder Hartz IV. Das ist mir zu heftig. Ich habe das Gefühl, dass es sich nicht mehr um Talente, sondern um Casting-Profis bei den Kandidaten handelt."

In der Kabel-eins-Show wird aus 15 Gruppen die beste Band ermittelt. Nach der ersten Ausgabe bleiben die besten sechs im Wettbewerb, im Finale treten die besten drei gegeneinander an.