Jennifer Lopez verlässt Sony

Jennifer Lopez hat den Vertrag mit Sony/Epic Records nicht mehr verlängert. Die Zusammenarbeit hatte zehn Jahre angehalten. "Ich habe alle meine vertraglichen Verpflichtungen mit Sony/Epic erfüllt, und wir sind zu einer freundschaftlichen Entscheidung gekommen", heißt es in einer Erklärung, die Jennifer Lopez veröffentlichte.

Epic Records brachte ihre erste CD "On The 6" 1999 auf den Markt. Seitdem hatte die Schauspielerin und Sängerin Millionen von Platten verkauft. Mit welchem Label sie in Zukunft zusammen arbeiten werde, verriet sie nicht. Ihre neue Platte mit dem Titel "Love?" soll im Sommer veröffentlicht werden. Die Mutter von Zwillingen ist ab April auf der Leinwand in der Komödie "The Back-Up Plan" zu sehen.