Kostete seinerzeit vermutlich 20 Euro

Jackson-Handschuh für 350.000 Dollar versteigert

Der Handschuh, den Michael Jackson 1983 bei seinem berühmten "Moonwalk"-Auftritt während einer Fernseh-Gala trug, ist für 350.000 Dollar versteigert worden. Der Käufer, ein Geschäftsmann namens Hoffman Ma, teilte Fox News mit, dass er auch noch mehr für den berühmten Handschuh gezahlt hätte. Der strassbesetzte Golf-Handschuh ist Made in Korea und hat seinerzeit vermutlich 20 Euro gekostet.

Jackson trug den berühmten Glitzer-Handschuh, als er im Rahmen einer Motown-Gala 1983 auf die Bühne trat. Zu dem Song "Billie Jean" präsentierte er damals seinen legendären "Moonwalk"-Tanzschritt. Nach dem Auftritt gab er Walter "Clyde" Orange, einem Gründungsmitglied der Band Commodores, den Handschuh als Geschenk. Der "King of Pop" war am 25. Juni im Alter von 50 Jahren gestorben.