Jackson erhält posthum Grammy für Lebenswerk

Dreizehn davon hatte er bereits im Schrank - jetzt bekommt Poplegende Michael Jackson posthum einen weiteren Grammy, diesmal für sein Lebenswerk. Jackson sei einer der kommerziell erfolgreichsten und einflussreichsten Entertainer aller Zeiten gewesen, begründete die Jury der begehrten US-Musikpreise am Donnerstag ihre Entscheidung.

Jackson hatte mit Hits wie "Thriller" Musikgeschichte geschrieben. Im Juni dieses Jahres war er im Alter von 50 Jahren gestorben. "Jacksons unglaublicher Tanzstil, sein einzigartiger Sound, seine unverwechselbare Stimme haben zahlreiche Künstler inspiriert und kulturelle, ethnische und Generationen-Grenzen überwunden", so die Jury bei der Begründung.

Bei der feierlichen Grammy-Verleihung Ende Jänner 2010 werden unter anderem auch Songwriter Leonard Cohen und die Country-Sängerin Loretta Lynn für ihr Lebenswerk geehrt. Der Verband der US-Plattenindustrie vergibt die Grammys in jedem Jahr in mehr als 100 Kategorien für Pop und Klassik. Bereits Anfang Dezember waren die Favoriten nominiert worden, darunter die Soul-Diva Beyoncé und die erst 19-jährige Country-Sängerin Taylor Swift.