Grammy-Musikpreise: Joe Zawinul postum nominiert

Neben dem Designer Stefan Sagmeister ist ein weiterer Österreicher unter den Nominierungen für einen der begehrten US-Musikpreise "Grammy": Das Album "75" des aus Wien stammenden Jazzstars Joe Zawinul (1932-2007) wurde zwei Jahre nach Zawinuls Tod in der Kategorie "Best Contemporary Jazz Album" nominiert.

Das Album konkurriert gegen Stefon Harris & Blackout ("Urbanus"), Julian Lage ("Sounding Point"), Philippe Saisse ("At World's Edge") und Mike Stern ("Big Neighborhood").

Zawinul hat bereits eine illustre Grammy-Geschichte: Sein Welthit "Birdland" wurde in drei Dekaden in drei Versionen (von Weather Report, Manhattan Transfer und Quincy Jones) mit je einem Grammy ausgezeichnet. Die Verleihung der begehrten Auszeichnungen findet in der Nacht zum 1. Februar 2010 in Los Angeles statt.