Global 2000: Benefiz-Konzert für Tschernobyl-Opfer

Am 17. Dezember feiert die österreichische Umweltorganisation Global 2000 ihren 27. Geburtstag mit einem Benefiz-Konzert. Mit Auftritten von heimischen Bands wie 3 Feet Smaller, Heinz, Petsch Moser oder Willi Resetarits im Wiener WUK (ab 20:00 Uhr) soll vor allem den jungen Opfern der Tschernobyl-Katastrophe von 1986 geholfen werden.

"Global 2000 schaut nicht weg, sondern handelt und hilft aktiv, das Leid der Tschernobyl-Kinder zu mindern. Dabei wollen wir sie unterstützen", meint Petsch-Moser-Gitarrist und Sänger Piotr Szwarczevski im Gespräch mit der Austria Presse Agentur (APA). Petsch Moser, die dieses Jahr als Special Guest beim FM4-Frequency Festivals auftraten, bringen in Kürze ein neues Album auf den Markt.

Die Indierock-Band unterstützte schon in der Vergangenheit die Umweltschutzorganisation, so auch erst kürzlich beim Video-Protest-Fest "In Bild und Ton gegen Atom" im Fluc in Wien. Auch andere österreichische Musikgrößen wie 3 Feet Smaller engagieren sich gerne beim Benefizkonzert: "Ein wirklich unterstützenswertes Projekt. Mit unserem Auftritt wollen wir daran erinnern, dass eine Katastrophe wie Tschernobyl nicht wieder geschehen darf", so die Band in einer Presseaussendung.

Seit 1995 organisiert Global 2000 verschiedene Projekte in der Ukraine. Die Einnahmen aus dem aktuellen Ticketverkauf kommen zu 100 Prozent dem Projekt "Tschernobyl-Kinder" zu Gute.

INFO: "Global 2000 Geburtstagsfest", Konzert. 17. Dezember 2009, 19:00 Uhr. WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien. Weitere Informationen unter www.wuk.at oder www.global2000.at