Courtney Love braucht offenbar Geld

Courtney Love kehrt ins Studio zurück

Offenbar zwingen Geldsorgen Courtney Love dazu, wieder zu arbeiten. Die Witwe des Nirvana-Sängers Kurt Cobain soll der Finanzbehörde über 200.000 Euro schulden. Laut "Sun" hat sich die 45-Jährige mit ihrer früheren Band Hole nun ins Studio begeben, um an neuen Songs zu arbeiten.

Im Januar soll bereits eine Single erscheinen, Mitte kommenden Jahres wird voraussichtlich das Album folgen. Die Grunge-Band Hole, die für ihre beiden Alben "Live Through This" (1994) und "Celebrity Skin" (1998) berühmt wurde, löste sich 2002 auf.

Zuletzt geriet Courtney wegen finanzieller Schwierigkeiten in die Schlagzeilen. "The Sun" schrieb kürzlich, die Sängerin könne seit September nicht mehr auf das Vermögen zugreifen, das Kurt Cobain seiner Tochter Frances vermacht hat.