Bloodsucking Zombies setzen auf Vinyl

Wer Bloodsucking Zombies From Outer Space heißt, darf nicht unbedingt damit rechnen, im Mainstream-Radio gespielt zu werden. Doch die in Wien beheimatete Band hat sich mit ihrem Horrorpunk im In- und Ausland eine treue Fan-Gemeinde erspielen können. 2008 brachte die Gruppe ihr drittes Album "Monster Mutant Boogie" heraus - am 19. März erscheint nun die Scheibe als Limited Edition auf Vinyl.

Bloodsucking Zombies From Outer Space - zugegeben, der Name wirkt blutrünstig. Und auch das Äußere der auf lebende Untote getrimmten Männer rund um Schlagzeuger und Sänger Dead "Richy" Gein (nach dem realen Serienmörder Ed Gein, der u.a. das "Vorbild" für Film-Killer wie "Leatherface" aus "Texas Chainsaw Massacre" lieferte) könnte Leute aus konservativen Kreisen abschrecken. Aber das Selbstbekenntnis "B-movie creatures - that's what we are..." macht deutlich, dass der Habitus der österreichischen Band mit einem Augenzwinkern und viel schwarzem Humor zu verstehen ist. Das 2002 gegründete Quartett bietet technisch versierten und musikalisch ausgereiften Horrorpunk mit Psychobilly-Anleihen - eine Mischung aus Old School-Rock'n'Roll und Punk mit makaberen Texten.

Bisher wurde noch jede CD der BZFOS, wie sich die Gruppe selbst abkürzt, zusätzlich auf Vinyl veröffentlicht. Vor allem in der Psychobilly- und Punk-Szene haben Vinyl-LPs einen sehr hohen Stellenwert, so die Band. "Monster Mutant Boogie" wird nun unter dem leicht veränderten Titel "Mutant, Monster, Boogie" bei dem auf das "schwarze Gold" für Musikliebhaber spezialisiertem deutschen Label halb7records herausgebracht - und zwar in zwei Versionen: Als normale Schallplatte und als auf 100 Stück streng limitierte und handnummerierte Vinylbox. Die Vinylfarbe ist - passend zum Thema - blutrot. Zusätzlich gibt es zur Box eine Menge Gimmicks, wie eine DVD, Buttons und Aufnäher. Weiters umhüllt die Platte ein gespenstisch anmutendes Leichentuch.

2010 ist für die BZFOS aber nicht nur das Jahr des stilvollen "Resteverwertens": Die Band hat bereits ein Nachfolge-Album eingespielt, das unter dem Titel "Return Of The Bloodsucking Zombies From Outer Space" am 11. Juni 2010 beim deutschen Label Fiendforce Records erscheinen wird. Live zu sehen gibt es die Bloodsucking Zombies From Outer Space am 9. April in der Szene Wien (20:00 Uhr) im Rahmen einer Pre-Show zur Wildstyle & Tattoo Messe (10. - 11. April, Gasometer).

INFO: www.zombies.at; www.myspace.com/bloodsuckingzombiesfromouterspace