Billy Corgan hält nicht viel von John Mayer

Billy Corgan, Frontmann der US-Rockgruppe Smashing Pumpkins, ist auf seinen Kollegen John Mayer nicht gut zu sprechen. "Er versucht wohl seine Karriere zu zerstören", lästerte Corgan im Interview mit dem "Rolling Stone".

"Es gibt Dinge, da hält man wirklich besser seinen Mund", mokierte sich der Musiker über frühere Bemerkungen Mayers, die kürzlich für Schlagzeilen gesorgt hatten. Mayer hatte getönt, dass seine Ex-Freundin Jessica Simpson wie eine Droge für ihn gewesen sei. "Ja, dieses Mädchen war wie Crack-Kokain für mich", bekannte er im US-Magazin "Playboy". "Sexuell war sie einfach verrückt. Das ist alles, was ich dazu sage. Es war wie Napalm, wie sexueller Napalm", so Mayer.

Simpson und Mayer waren zwischen 2006 und 2007 ein Paar. Corgan wiederum stand Simpson kürzlich beruflich zu Seite, als er für sie den Titelsong für ihre neue TV-Show "The Price of Beauty" mitkomponierte. US-Medien spekulierten bereits, dass die beiden noch mehr verbindet als dieses Projekt. Im Dezember sind sie erstmals zusammen in New York gesichtet worden. Im Januar twitterte Simpson begeistert, dass sie viel Spaß miteinander gehabt hätten.