Beyoncé Knowles ist Favoritin bei den Grammys

Außerdem sind Black Eyed Peas und die Dave Matthews Band sowie Kanye West und Maxwell mit je sechs Nennungen im Rennen. Ein Höhepunkt des Abends verspricht der gemeinsame Auftritt der neunfachen Grammy-Preisträgerin Mary J. Blige und des Pop-Tenors Andrea Bocelli zu werden. Die beiden Stars werden Simon & Garfuncles Jubiläumssong (1970) "Bridge Over Troubled Water" vortragen und ihre Fans auffordern, sich das Stück gegen ein geringes Entgelt von der Grammy-Internetseite zu laden. Das Geld kommt anschließend den Menschen in Haiti zu Gute.

Grammy-Preisträger Celine Dion, Jennifer Hudson, Smokey Robinson, Carrie Underwood und Usher haben eine Ehrung des toten "King of Pop" vorbereitet: Michael Jackson soll posthum auch der Grammy für sein Lebenswerk verliehen werden. Der von ihm geschriebene "Earth Song" wird als Minifilm in 3D ausgestrahlt. Wer eine 3D-Brille im Haus hat, kann dieses Extra sogar dreidimensional sehen. Es wäre das erste 3D-Erlebnis im amerikanischen Fernsehen, hieß es.

Bon Jovi stellt seinen Fans anheim, einen seiner Songs für die Gala auszuwählen. Die Abstimmung findet bis unmittelbar vor Beginn der Gala auf der Internetseite des US-Netzwerksenders CBS statt. Wählbar sind die Bon-Jovi-Hits "Always", "It's My Life" und "Livin' on a Prayer".

Die Grammys in Form eines goldenen Grammophons sind die wichtigsten amerikanischen Musikpreise. Sie werden bereits zum 52. Mal von der Organisation der Musikindustrie vergeben, inzwischen in über 110 Kategorien in den Bereichen Rock, Pop, Folk, Jazz und klassischer Musik. Der deutsche Privatsender ProSieben überträgt die Verleihungszeremonie am frühen Montagmorgen zwischen 0200 und 0530 MEZ live aus Los Angeles. Eine dreistündige "Vor-Feier" wird schon am Sonntagabend von 2200 MEZ an über die Internetseite www.grammy.com ausgestrahlt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden