Slideshow

Mode in jedem Alter

c

20 - Das gesamte Modeuniversum gehört Ihnen!
Sie befinden sich mitten in einer aufregenden Phase Ihres Lebens. Als Twen ist man abenteuerlustig und möchte experimentieren – auch in Sachen Mode. Fauxpas und Fehlgriffe sind absolut erlaubt, denn in diesem Jahrzehnt gilt es seinen eigenen Stil zu finden. Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen also toben Sie sich ruhig aus. Sie können anziehen was Sie wollen, egal ob Vintage-Kleid vom Flohmarkt, Supermini oder Sneakers in Neonfarben (nur bitte nicht gleichzeitig!).

 

30 – Willkommen im Erwachsenenalter…
… und das soll nichts schlechtes bedeuten. Prinzipiell steht Ihnen in modischer Hinsicht immer noch alles offen! Mittlerweile sollte man als Frau doch auf gute Qualität achten und einen individuellen Look kultivieren.  Sie haben aus den Mode-Experimenten der 30er gelernt und wissen, was zu viel des Guten ist. Style gepaart mit Seriosität und Alltagstauglichkeit ist es, was die Outfits der Thirtysomethings ausmachen sollte: immerhin stehen Sie mitten im Berufsleben oder haben vielleicht auch schon Kinder.

Style-Klassiker wie Trenchcoats, Blazer und Ballerinas stehen jedem, und zwar in egal ob 20 oder 70. Wer ab 30 in hochwertige Modelle investiert, wird diese mit 60 genauso tragen können.

40– Selbstbewusst und stilsicher
In den 40ern angelangt hat Frau schon ein gutes Gefühl dafür entwickelt, was ihr passt und wovon sie lieber die Finger lassen sollte. Experimente sind zwar immer noch erlaubt, aber in kleinerem Rahmen. Eine Statement-Kette hier, extravagante Heels da. Ihre Looks sollten Ihren ganz persönlichen Stil widerspiegeln, aber gleichzeitig auch seriös wirken.

Haut zeigen ist natürlich drin, vorausgesetzt die Figur erlaubt es. Wenn Sie also tolle Beine haben, brauchen Sie diese mit 40 auch nicht zu verstecken! Eni ultrakurzer Mini oder ein bauchfreies Shirt braucht es aber nicht zu sein - Sie würden sich mit großer Wahrscheinlichkeit selbst darin unwohl fühlen.

 

50 Gelassenheit, die man sieht
Trends hin oder her – Sie wissen ganz genau, was Sie wollen und was zu Ihnen passt. Da können Ihnen Werbung und Modezeitschriften nichts reinreden. Sie legen Wert auf Qualität und wissen, welche Trends Sie an sich vorüberziehen lassen. Als  Meisterin Ihres individuellen Stils strahlen Sie Sicherheit aus. 

Lange Haare sind absolut okay, wenn sie schön und gepflegt sind. Bei Rocken ist die italienische Länge, also die Knie abwärts die Fasson der Wahl. Und wenn Ihnen dieses eine Paar neongrüner Sneakers gefällt, greifen Sie zu! Wir leben in einem Jahrtausend, in dem 50 als das neue 30 gilt.

 

60 Lady-Chic bedeutet nicht Damenhaft!
Wenn man 60 ist, hat man endlich wieder mehr Zeit für sich selber. Die Kinder sind schon aus dem Haus, womöglich steht die Pension vor der Tür. Jetzt können Sie wieder Ihren Interessen nachgehen und mehr Zeit in Ihre Looks investieren. Sie haben mittlerweile ein sicheres Händchen bei der Outfitwahl, und wissen ganz genau was Ihnen steht. Anstatt Haut zu zeigen, kann man sich jetzt vermehrt auf das konzentrieren, was Mode so großartig macht: Schöne Stoffe und Texturen, interessante Schnitte, Verarbeitung und vor allem Qualität.