Viele mogeln bei Selbstkontrolle des Blutdrucks

Den Blutdruck selbst zu Hause kontrollieren - das soll Hochdruckkranken eine bessere Therapie ermöglichen. Aber auch wenn Patienten den Rat brav befolgen, wollen sie ihre Werte anscheinend doch nicht so genau wissen, berichtet das deutsche Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber".

Für eine Studie bekamen 106 Patienten für zwei Wochen ein Messgerät, das alle Werte speicherte - was die Benutzer aber nicht wussten. Anschließend wurden die Geräte unter einem Vorwand zurückgenommen. Die Auswertung zeigte: jeder Dritte kontrollierte den Blutdruck seltener als vereinbart. 16 Prozent notierten bessere Werte als gemessen. 77 Prozent schrieben ein- oder mehrmals falsche Werte auf.