Urlaub mit Baby-Bauch

Werdende Mütter fahren am besten im mittleren Drittel der Schwangerschaft in den Urlaub. Das rät die Gynäkologin Bettina Flörchinger vom Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf. So eigne sich die Phase zwischen der 16. und 28. Woche am ehesten für eine Reise. In dieser Zeit sei die anfängliche Übelkeitsphase vorüber und der Bauch sei noch keine allzu große Last.

In den letzten Wochen vor der Geburt bestehe das Risiko, dass das Kind früher als erwartet zur Welt kommt, sagte Flörchinger der Zeitschrift "Junge Familie". Von Fernreisen sollten Schwangere besser Abstand nehmen, empfiehlt Flörchinger. In exotischen Ländern gebe es ein Risiko, sich mit gefährlichen Krankheiten wie Hepatitis oder Malaria zu infizieren. Bei Flugreisen sollten Schwangere außerdem immer einen Sitz in der ersten Reihe reservieren, um genug Beinfreiheit zu haben.

Beim Anschnallen müssten sie darauf achten, dass der Gurt unter dem Babybauch verläuft. Ab der 28. Woche benötigten werdende Mütter ein Attest vom Frauenarzt darüber, dass die Geburt noch nicht unmittelbar bevorsteht. Nach der 35. Woche lasse kaum eine Fluggesellschaft Schwangere noch in den Flieger.