Mit chronischer Bronchitis ist nicht zu spaßen

Spätestens nach drei Wochen Husten zum Arzt

Nicht jeder Husten lässt sich in Selbstbehandlung kurieren. Wer länger als zwei bis drei Wochen unverändert stark hustet, sollte daher zum Arzt gehen, rät die "Neue Apotheken Illustrierte".

Ein Verdacht auf chronische Bronchitis besteht, wenn der Betroffene in den vergangenen zwölf Monaten mehr als fünf Hustenperioden hatte und der Husten insgesamt mehr als drei Monate pro Jahr in zwei aufeinanderfolgenden Jahren anhielt.

Auch wenn Schwangere, Stillende, Allergiker, Säuglinge oder Kleinkinder Husten haben oder ein Raucher über einen längeren Zeitraum hustet, ist ein Arztbesuch nötig. Schmerzen, Rassel- oder Pfeifgeräusche beim Atmen sowie Fieber sind ebenfalls Alarmsignale, so die Zeitschrift.