Menstruation beeinflusst Asthma-Medikation

Artikel teilen

Schwanken die Beschwerden einer Asthmatikerin im Laufe des Monats, kann das mit der Menstruation zusammenhängen. Die Einstellung auf die Medikamente sollte daher den Monatszyklus berücksichtigen, rät die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Werne.

Einer aktuellen Studie zufolge seien die Bronchien einer Frau kurz vor der Monatsblutung besonders empfindlich. Diese Phase der sogenannten Hyperreagibilität kann sich über sechs Tage erstrecken - drei vor und drei nach dem ersten Menstruationstag.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo