Blutspende nach Schweinegrippeimpfung möglich

Eine vorhergehende Impfung gegen die Schweinegrippe spricht nicht gegen eine Blut- und Plasmaspende. Wenn nach der Immunisierung keine Grippesymptome auftreten, sei eine Spende jederzeit möglich, sagt Knud-Peter Krause vom Verband unabhängiger Blutspendedienste in Berlin. Auch während einer Pandemie wie der Schweinegrippe würden in Kliniken und Arztpraxen Blutprodukte benötigt.

Wenn Spender allerdings Grippesymptome haben, sollten sie nicht in ein Spendezentrum gehen. Sie könnten sonst gesunde Spender anstecken, warnt Krause. Anzeichen für eine Grippe können Fieber, Husten, Muskel-, Glieder- und Kopfschmerzen sowie ein allgemeines Krankheitsgefühl sein.