Blutdruck richtig messen

Der Blutdruck sollte immer zur selben Tageszeit gemessen werden. Denn ansonsten könnten die üblichen Blutdruckschwankungen im Tagesverlauf die Werte verfälschen, erklärt die Bundesapothekerkammer in Berlin. Wichtig sei auch, dass die Manschette des Messgeräts sich auf Höhe des Herzens befindet.

Wenn der Oberarm oder das Handgelenk mit der Manschette zu tief gehalten wird, seien die angezeigten Werte überhöht. Ebenfalls zu hoch fallen die Werte aus, wenn der Patient sich vor der Messung nicht ein paar Minuten hinsetzt und zur Ruhe kommt. Die Apotheker raten außerdem, eine Stunde vor dem Messen nicht zu rauchen und keinen Kaffee oder Alkohol zu trinken. Personen mit einem zu hohen Blutdruck wird eine regelmäßige Selbstkontrolle empfohlen.