Make Up-Behandlung gewinnen

Beauty-Aktion

Make Up-Behandlung gewinnen

Wollen auch Sie einen dichteren Wimpernkranz oder bezaubernde Lippen? Mailen Sie uns Ihren Permanent-Make-up-Wunsch an madonna@oe24.at: Wir verlosen drei Treatments im renommierten Topkapi-Institut!

IngridWala_Topkapi.jpg
Beauty-Expertin Ingrid Wala leitet das Topkapi Institut am Wiener Kohlmarkt.
www.topkapi.at

Permant Make-up wird immer beliebter. Was kann man damit alles machen?
Ingrid Wala:
Die Augenbrauen und den Wimpernkranz verdichten, Eyeliner zeichnen oder die Lippen pigmentieren.

Wie genau funktioniert das?  
Wala:
Zunächst findet ein umfassendes Beratungsgespräch statt. Dabei gehen wir genau auf die Wünsche der Kundin ein. Dann kommt das Vorzeichnen – die wichtigste Arbeit: Die gewünschten Linien werden vorskizziert, sodass die Kundin das Ergebnis sieht. Ist sie zufrieden, dann kommt die eigentliche Pigmentierung.

Was passiert dabei genau?
Wala:
Beim Implantieren der Farbe werden kleinste Farbpigmentteilchen mit einer sehr feinen, sterilen Nadel in die Haut eingebracht – man muss sich das vorstellen wie ein sehr oberflächliches Tattoo.

Tut das nicht furchtbar weh?
Wala:
Die Schmerzempfindlichkeit hängt natürlich von der individuellen Sensibilität der Kundin ab. Ich höre nur von Kundinnen, die auch schon woanders waren, dass das Pigmentieren bei uns sehr schmerzarm ist.

Wie lange dauert die Behandlung?
Wala:
Das Pigmentieren selbst dauert nicht lange – für die Lippen etwa dreißig Minuten. Eine vollständige Behandlung der Lippen inklusive Schattierung kostet 650 Euro, das Schattieren der Augenbrauen 500 Euro und ein Lidstrich oben und unten 502 Euro.

Wie lange hält das Ergebnis?
Wala:
Zwischen drei und fünf Jahre.

Ist man gleich nach der Behandlung wieder gesellschaftsfähig?
Wala:
Ja. Bei unserer Methode gibt es auch keine Krustenbildung. Es kann nur sein, dass die Haut direkt nach der Pigmentierung einen Tag lang anschwillt. Und man muss eine Woche lang Sonne, Sauna oder Schwimmen meiden.

Und welche Risiken gibt es?
Wala:
Unsere Methode ist zu hundert Prozent sicher. Bei Allergikerinnen prüfen wir vorher, ob die Farbe vertragen wird: Und das ist bis jetzt immer der Fall gewesen.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden