Zwischen Karriere, Kids & Kochen

Gwyneth Paltrow neues Kochbuch

Zwischen Karriere, Kids & Kochen

Zweitberuf. Alles über Gwyneth Paltrows Autoren-Karriere und warum die blonde Schauspielerin für ihr neues Kochbuch herbe Kritik erntet.

Sie zählt zu den schönsten Frauen Hollywoods und ist eine der begehrtesten Schauspielerinnen unserer Zeit. Doch Gwyneth Paltrow (40) ist auch Ehefrau (seit 2003 ist sie mit dem britischen Sänger Chris Martin verheiratet) und Mutter zweier Kinder. Als diese hat sie sich in den letzten Jahren vermehrt mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt.  Denn in Interviews und auf ihrer eigenen Website Goop (www.goop.com) erklärt die Oscar-Preisträgerin oft, wie wichtig gesunde Ernährung für Kinder, aber auch Erwachsene ist.  


Neues Buch
Dass es Gwyneth Paltrow ein echtes Anliegen war, ihre Ernährungs-Tipps und Lebensphilosophie unter die Leute zu bringen, beweist ihr neues Kochbuch. It’s All Good lautet der Name des kürzlich erschienenen Rezeptbandes der Schauspielerin. Wie Gwyneth in ihrem neuen Werk verrät, kam ihr die Idee zu ihrem zweiten Kochbuch vor rund zwei Jahren. Damals fühlte sich die sonst so starke Karrierefrau plötzlich schwach und ausgebrannt. Als auch noch gesundheitliche Beschwerden – in Form von Migräne und Kreislaufproblemen – sowie Panik-Attacken den Alltag der beliebten Hollywood-Schauspielerin regierten, zog sie die Notbremse und suchte einen Arzt auf. Die Diagnose: schwere Anämie sowie diverse Vitaminmängel und chronische Entzündungen aufgrund des zu stressigen Lebensstils. Von diesem Moment an war die blonde Schauspielerin fest entschlossen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Der Arzt riet Gwyneth Paltrow zu einer strengen Diät, bei der viele Lebensmittel – wie Weizen, und Milchprodukte – verboten waren, um wieder fit zu werden und neue Kraft zu tanken.

Neuanfang
Nach ein paar Wochen – der vom Arzt verordneten – Ernährungsumstellung fühlte sich Gwyneth wieder wie neu geboren. Um nun auch andere Karrierefrauen und deren Familien zu einem gesünderen Lebensstil zu bewegen, hat die Schauspielerin ihre selbst kreierten Rezepte veröffentlicht. Wer dem Ernährungs-Programm der Schauspielerin folgen möchte, muss fortan – wie im Buch beschrieben – auf Hefe, Weizen, Zucker, Gluten, Alkohol, Koffein und Milchprodukte verzichten. Klingt streng? Ist es auch, aber dafür verspricht Gwyneth ein tolles, neues Lebensgefühl.

Herbe Kritik
Doch nicht überall kommen die – zum Großteil kohlehydratfreien –  Rezepte der ambitionierten Karrierefrau gut an. So wurde vor allem Gwyneths Aussage: „Manchmal, wenn meine Familie keine Pasta, kein Brot oder Reis isst, bleibt dieser spezielle Hunger, der auftritt, wenn man keine Kohlenhydrate zu sich nimmt“ in It’s All Good heftig von den Medien kritisiert. In der Öffentlichkeit wurde die Schauspielerin als „Rabenmutter, die ihre Kinder hungern lässt“ abgestempelt. Zu den Anschuldigungen wehrte sich die Oscar-Preisträgerin auf ihrer Website Goop: „Ich habe anfangs versucht, sie durchgehend richtig zu ernähren. Aber je älter sie werden, desto verlockender finden sie Oreos und Zuckerwatte anstelle von Karotten und Hummus. Das gehört zur Kindheit dazu und ich mag Oreos auch, also verstehe ich das.“ Auch dürfen ihre Kinder Apple (8) und Moses (7) ab und zu ernährungstechnisch über die Stränge schlagen und eine Packung Chips essen oder eine Dose Cola trinken, erklärt die zweifache Mutter weiter. Ihr sei es nur wichtig, dem Nachwuchs zu Hause eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu bieten. Scheinbar war also die große mediale Aufregung umsonst. Wir würden es Gwyneth Paltrow und vor allem ihren Kindern wünschen.

Diashow: Gwyneth Paltrow verdient zwei Sterne

Gwyneth Paltrow verdient zwei Sterne

×