Victoria Pavlas

Austro-Kandidatin bei GNTM

Victoria Pavlas im Interview

In Germany’s Next Top-model galt sie als „Provokateurin“. Ihre Ecken und Kanten brachten Victoria Pavlas nur bis Platz 11 der Show. Doch jetzt verwirklicht sich das Wiener Model aus eigener Kraft seine Karriereträume.

Der Zickenkrieg zwischen ihr und der vermeintlich besten Freundin Zoe sorgte für Furore – und Quoten für „Germany’s  Next Topmodel“. Seither ist Victoria Pavlas (19) über die österreichischen Landesgrenzen hinaus ein Begriff. Nicht ganz zu ihrer eigenen Zufriedenheit. Denn, wie das Wiener Model mit den Traummaßen beim MADONNA-Fotoshooting verrät, hätte sie lieber anders in der Modeszene gepunktet. Aber: Aus Fehlern lernt man! Und so geht Victoria jetzt ihren eigenen Weg – und arbeitet hart daran, als Profimodel Fuß zu fassen. Im Interview spricht die 19-Jährige offen über ihren Traum, Drohungen – und ihren persönlichen Plan B.

Man könnte sagen, „Germany’s Next Topmodel“ war Ihr Durchbruch in Sachen ­Kar­riere. Nervt es Sie, immer noch darauf angesprochen zu werden?  
Victoria Pavlas:
Na ja, es nervt mich schon ein wenig, weil ich werde nur mehr mit dem identifiziert und ich will die ganze Zeit meine eigene Karriere starten, ohne damit in Verbindung zu stehen.

Aber das war natürlich auch ein absoluter Karriereboost …
Pavlas:
Ja, natürlich war das ein tolles Sprungbrett für die Modelwelt, aber jetzt möchte ich einfach mehr daraus machen.

Was hat sich seither getan? Sie shooten ja inzwischen regelmäßig …
Pavlas:
Es ist nicht einfach in der Branche, noch dazu, wenn man immer dieses Image der Show behält, aber ich habe jetzt einen tollen PR-Agenten und er hat es bis jetzt gut geschafft, dass ich mit tollen Modeljobs vorankomme.


Sie haben kürzlich auch Ihren ersten großen Werbespot nach GNTM für die Private Immobilienwirtschaft gedreht …
Pavlas:
Ja, das hat viel Spaß gemacht! Man meinte, dass ich als bekanntes Gesicht und Vertreterin der österreichischen Jugend perfekt zu dem Thema passe. Ich spiele in dem Spot eine gestresste Studentin, die schließlich in ihrem Zuhause ihre Wohlfühloase findet. So ähnlich ist es bei mir ja privat auch. (lacht)  

Haben Sie es je bereut, bei „Germany’s Next Topmodel“ mitgemacht zu haben?
Pavlas:
Nein, ich bin froh, mitgemacht zu haben. Was ich aber bereue, ist eher, dass ich mich mit meiner besten Freundin in der Sendung so aufgeführt habe, anstatt mich auf das Wesentliche zu konzentrieren – nämlich eben „Germany’s Next Topmodel“ zu werden. Ich habe die ganze Zeit mit ihr gestritten, wir haben eigentlich nur Drama gemacht, sodass wir die meiste Aufmerksamkeit auf uns gezogen haben und alle Österreicher angefangen haben, uns zu hassen.

Sie haben also einiges daraus gelernt?
Pavlas:
Ja, sehr viel. Auch, was ich zum Beispiel in Interviews preisgebe. Ich bin halt ein sehr offener Mensch und sage immer ehrlich meine Meinung. Das kommt aber leider nicht immer gut an.

Sie können gut austeilen, einstecken auch?
Pavlas:
Absolut! Das muss man auch.

Shitstorms haben gar nicht geschmerzt?
Pavlas:
Na ja, ich habe einmal eine Morddrohung erhalten, wo es hieß „Ich finde dich, vergewaltige dich und bringe dich danach um!“ Aber das habe ich nicht ernst genommen – das war ein 14-jähriger Junge. Im wahren Leben, auf der Straße würden sich die Leute ohnehin niemals trauen, so etwas zu sagen.

Wie war das für Ihre Familie? Ist sie mit Ihrer Modelkarriere einverstanden?
Pavlas:
Manche Aussagen haben – vor allem meine Mutter – schon hart getroffen. Aber meine Eltern unterstützen mich zum Glück dennoch immer – solange ich mir treu bleibe und glücklich bin.

Haben Sie abseits des Modelbusiness einen Plan B für Ihren beruflichen Weg?
Pavlas:
Mir ist natürlich klar, dass man als Model ein Ablaufdatum hat. Deshalb möchte ich auch Marketing, internationales Management und Eventmanagement studieren. Wobei mich Eventmanagement am meisten interessiert – aber jetzt gebe ich erst mal beim Modeln alles.

Und privat: Single oder verliebt?
Pavlas:
Seit drei Monaten verliebt und sehr happy!

Zur Person
Victoria Pavlas wurde am 20. November 1998 geboren. Schon während der Schulzeit träumte die hübsche Wienerin davon, als Model zu arbeiten.  Weshalb sie sich nach der Matura für „Germany’s Next Topmodel“ bewarb.
In der Show punktete die selbstbewusste Beauty mit ihrem Aussehen, doch die öffentlich ausgetragenen Streitigkeiten mit ihrer Freundin Zoe, die auch an der Show teilnahm, sorgten schließlich für Shit­storms. Pavlas schaffte es auf Platz 11.