Unser Neustart in der Ferne

Auf & davon

Unser Neustart in der Ferne

Wenn die Temperaturen im April immer noch unter 0 Grad betragen, der eisige Wind durch die grauen Gassen pfeift – wird das Fernweh von Tag zu Tag größer. „Irgendwann bleib i dann dort“ sangen STS schon vor vielen Jahren den Menschen aus der Seele. Jedoch die wenigsten wagen es, den großen Traum vom Neustart in der Ferne jemals zu verwirklichen. MADONNA begab sich auf Spurensuche nach mutigen Frauen, die es getan haben – und nicht gescheitert, sondern vielmehr zu erfolgreichen Vorbildern geworden sind.

„Das geht doch nicht!“, lautete in nahezu allen Fällen die erste Reaktion im Freundes- und Verwandtenkreis. „Meine Familie war natürlich nicht begeistert über den Schritt“, erzählt etwa Rhonda Höbarth, die vor zwei Jahren mit ihrem Ehemann und dem 5 Monate alten Sohn James nach Los Angeles auswanderte. Inzwischen genießen die Verwandten regelmäßige Urlaube bei der Journalistin, die mit Kollegin Berit Freutel das Unternehmen scoopy-loop.com aufzog und mit hippen Gummiarmbändern Karriere machte. In der ORF-Serie Lebe Deinen Traum (jeweils Mittwoch, 22.00 Uhr, ORF 1) berichtete Rhonda Höbarth diese Woche  über die Faszination des Auswanderns. Am kommenden Mittwoch, 10. April, erzählen wiederum Martina Walch und Birgit Rieger, was sie nach Bali führte. Beide Österreicherinnen verliebten sich im Rahmen eines Urlaubs und beschlossen kurzerhand, ihre Heimat für immer zu verlassen.

Als Bauchentscheidung beschreibt auch Katja Eiblmayr ihren Entschluss vor 13 Jahren, Österreich den Rücken zu kehren – und ein neues Leben in Kalifornien zu beginnen. „Ich kannte bei meiner Ankunft keinen Menschen“, erzählt die attraktive L.A.Star Cosmetics-Unternehmerin (siehe Seite 18). „Ich hatte nur eine Telefonnummer der Freundin einer Freundin. Nach 12 Jahren in L.A. habe ich mich eines Abends inmitten der Hollywood-Who-is-who-Powerplayer wiedergefunden. Und meine Nachbarn sind Brian Grazer, Sting und John McEnroe.“ Ihr Erfolgsgeheimnis seien Disziplin, Ehrgeiz Ausdauer. „Man muss an seinen Träumen festhalten und hart dafür arbeiten – dann klappt es“, rät Eiblmayr, die inzwischen mit einem Österreicher liiert ist und deshalb zwischen den USA und Österreich pendelt.

Wie hart man für die Verwirklichung seiner Träume kämpfen muss, weiß auch Nicole Wesner. Die gebürtige Kölnerin startete schon zwei Mal komplett neu durch. Vor sieben Jahren kam sie als Marketingmanagerin nach Österreich. Vor drei Jahren hing sie ihren Job an den Nagel – und wurde Profiboxerin (siehe Interview links). Wie alle Aussteigerinnen sagt sie über ihr neues Leben: „Es ist oft ein harter Kampf – aber er lohnt sich!“

Lesen Sie die Interviews mit Katja Eiblmayr, Rhonda Höbarth und Nicole Wesner in Ihrer aktuellen MADONNA!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden