Stressfrei durch die Adventzeit

Ihr Fahrplan

Stressfrei durch die Adventzeit

Im Film Und täglich grüßt das Murmeltier spielt Bill Murray die Hauptrolle. Er sitzt in einer Zeitschleife fest und erlebt immer wieder denselben Tag – und macht immer wieder dieselben Fehler. Und so ähnlich geht es uns alle Jahre wieder. Einmal mehr scheint die Adventzeit uns, wie aus dem Nichts heraus, zu überraschen und zu stressen.
 
Einmal mehr verschwenden wir viel zu viel Zeit bei der ziellosen Geschenkesuche, kaufen den Christbaum zu spät, bemerken erst beim Schmücken, dass wir schon letztes Jahr neuen Baumschmuck besorgen wollten, und stressen uns beim Organisationsmarathon in der Vorweihnachtszeit so sehr, dass uns Heiligabend eher nach Wellness-Urlaub als nach Besinnlichkeit zumute ist. Das muss aber nicht sein. 
Um ganz entspannt durch die Weihnachtszeit zu kommen, braucht es nicht mehr als etwas Organisation. Denn meistens ist die falsche Planung der Hauptgrund für eine stressige Weihnachtszeit. Mit unserem großen MADONNA-Adventfahrplan kommen Sie garantiert stressfrei durch die Vorweihnachtszeit. Mit hilfreichen Tipps für Ihr Zeit­management und spannenden Veranstaltungstipps bringen wir Sie gut gelaunt zum schönsten Tag des Jahres. 
 
Worum es wirklich geht
Weihnachten ist bekanntlich das Fest der Liebe. Machen Sie sich bewusst, warum Sie das Fest feiern. Planen Sie schon vor dem ersten Dezember mit Ihren Liebsten, wie Sie die Festtage verbringen, was Sie kochen und wen Sie einladen wollen – so vermeiden Sie Streit und können die Vorweihnachtszeit harmonisch verbringen. Gemeinsames Planen sowie Geschenke-Kaufen und Keksebacken schweißt ­zusammen und macht Spaß. In diesem Sinne wünschen wir: eine fröhliche und vor allem ruhige Vorweihnachtszeit!
 
Ihr XMAS-Fahrplan 1/24
Woche 1:
1.12. 

Start in die Weihnachtszeit. Heute dürfen Sie das erste Türchen des Adventkalenders öffnen – nicht nur für Kinder eine Freude, auch Erwachsene sollten diese Tradition beibehalten. Verteilen Sie schon heute Ihre Wunschliste und holen Sie sich die Wünsche der Liebsten ein – so bleibt genügend Zeit, in Ruhe über Geschenke nachzudenken. 
 
 
 

2.12.

Weihnachtsgrüße. Versenden Sie Weihnachtsgrüße und Pakete via Post? Fangen Sie schon jetzt an, Postkarten zu schreiben, damit Sie diese rechtzeitig verschicken können. Wichtig: Besorgen Sie auch schon heute die ersten Nikolo-Geschenke! 
 
 
 

3.12.

Für Stimmung sorgen. Dekorieren Sie spätestens heute Ihr trautes Heim – das macht gute Laune und bringt Sie garantiert in Weihnachtsstimmung! Veranstaltungstipp:  „Zum tauben Dogen“ (bis 23. Dezember): Der Taubenkobel lädt zum SUPERSENSE auf eine Sinnesreise in Wiens einzigartigen Dogenpalast in die Praterstraße 70 ein. Neben einem täglich wechselnden Rahmenprogramm können Sie den Palast für private Veranstaltungen mieten. Reservierungen & individuelle Anfragen für Abendveranstaltungen telefonisch unter 02684/2297.  www.supersense.com 
 
 
 

4.12.

Weihnachtsfilme starten. Heute ist „Heilige Barbara“ – Daher: Barbarazweige kaufen und gut einwässern! Kino-Start: „Alle Jahre wieder – Weihnachten bei den Coopers“ mit Diane Keaton. Liebevolle, lustige Komödie für die Familie!
 

5.12.

Heute ist Krampus. Wenn Kinder im Haus: Schuhe putzen und sie nach draußen stellen, damit der Nikolaus sie am nächsten Tag befüllen kann. Nutzen Sie den Tag, um mit Ihren Liebsten eislaufen zu gehen. Ein heißer Tipp: Das Weihnachtsdorf beim Schloss Wilhelminenberg in Wien (Savoyenstraße 2, 1160 Wien, Kosten: ab 4 Euro).
 
 
 
6.12.

Heute kommt der Nikolaus. Überraschen Sie Ihre Kids im Nikolo-Kostüm. Oder: Laden Sie Nikolo (und Krampus) zu sich nach Hause ein (ab 48 Euro, www.nikolauswien.at). Und: Advent, Advent, das zweite Lichtlein brennt …
 
 
 

Woche 2:
7.12.

Geschenkliste schreiben. Nehmen Sie sich kurz Zeit und verfassen Sie die erste Einkaufsliste. Wer wird beschenkt? Wer bekommt was? Gekauft oder doch selbst hergestellt? Und das Wichtigste: Was können SIE sich morgen Gutes tun?
 
 
 
8.12.

Ab in den Kauf-Trubel. Heute ist Mariä Empfängnis – genießen Sie den freien Tag. Mutige schnappen sich flache Schuhe, gemütliche Kleidung und machen sich bereits früh morgens ab in die Stadt. Versuchen Sie, die ersten Punkte Ihrer Einkaufliste abzuhaken – ganz ohne Stress! Wenn zu viel Trubel herrscht, besuchen Sie einen schönen Christkindlmarkt. Die schönsten Märkte in Österreich finden Sie unter: www.christkindlmaerkte.at 
 
 

9.12.

Jetzt wird verpackt. Trinken Sie einen Tee, machen Sie es sich gemütlich und hören Sie Ihre Lieblingslieder: Beginnen Sie die ersten Geschenke schön zu verpacken. Vergessen Sie nicht, die Geschenke zu beschriften! Ausflug für das nächste Wochenende planen: Das Salzburger Weihnachtsmuseum befindet sich im ehemaligen Café Glockenspiel am Mozartplatz in der Altstadt und ist garantiert einen Besuch wert!
 
 
 
10.12.

Baumschmuck hervorholen. Langsam können Sie sich schon Gedanken über den Christbaumschmuck machen. Holen Sie Deko- und Baumschmuck hervor und kontrollieren Sie, was fehlt oder was neu gekauft werden muss! Was fehlt noch für die Weihnachts-Deko? Machen Sie am besten gleich eine Liste!
 
 
 
11.12.

Backe, backe, Kekse. Schon Kekse gebacken? Rufen Sie Eltern, Freunde oder Bekannte an und fragen Sie, ob diese am Wochenende Zeit für gemeinsames Backen haben – das macht Spaß! Kino-Start: Kinderbuchverfilmung „Heidi“. Für größere Kids bestimmt eine gute Idee!
 
 

12.12.

Halbzeit bis Weihnachten. Bald ist es so weit! Waren Sie schon am Christkindlmarkt? Bilanz ziehen: Was müssen Sie noch besorgen? Was haben Sie schon? Wissen Sie schon, was Sie kochen werden? – Liste schreiben und danach ab zum Weihnachtsmarkt und genießen! 
 

13.12.

Christbaum besorgen. Jetzt ist die Auswahl nämlich noch besonders groß. Suchen Sie sich den schönsten Baum aus und lagern Sie ihn am besten im Keller, am Balkon oder im Garten. Und: Advent, Advent, das dritte Lichtlein brennt …
 
 
Woche 3:
14.12.

Nur noch 10 Tage. Jetzt können Sie schon das Festtagsmenü finalisieren. Schreiben Sie auf, was Sie alles brauchen! Plus: Edle Weine und Champagner sind oft schnell vergriffen. Besorgen Sie diese aus diesem Grund schon jetzt – die edlen Tropfen verderben nicht …
 
 
 
15.12.

Basteln mit Kids. Wenn Sie kleine Kinder im Umfeld haben, gehen Sie mit Ihnen zum Adventbasteln, z. B. in die Christkindlwerkstatt im Wiener Rathaus. Zur Erinnerung: Versenden Sie Postkarten oder Pakete? Erledigen Sie den Weg zur Post gleich heute, damit auch alles sicher ankommt.  
 
 
 
16.12.
Entspannen Sie sich. Gönnen Sie sich einen gemütlichen Tag! Wie wäre es mit einem Frisör-­Besuch? Jetzt sind Termine noch gut verfügbar. Oder mit einem netten Abend mit dem Liebsten – bei Kerzenschein, selbst gemachtem Früchte-Punsch und ein paar Keksen?
 
 
 
17.12.
Garderoben-Check. Werfen Sie einen Blick in den Kleiderschrank! Wissen Sie schon, was Sie zu den Festtagen anziehen werden? Passt das Weihnachtsoutfit auch? Und was werden die Kinder tragen? 
 

 
18.12.

Detox-Day. Machen Sie sich allmählich Gedanken über die Weihnachtsplaylist! Und: Wie wäre es heute mit einem Detox-Tag? Trinken Sie viel Tee und nehmen Sie nur Suppen zu sich – denn Ihr Magen muss während der Feiertage noch so einiges verkraften …
 
 
 
19.12.

Konzert-Besuch. Werfen Sie sich in Schale und besuchen 
Sie das „Christmas in Vienna“-Konzert im Wiener Konzerthaus. Beginn: 19.30 Uhr, Karten ab 35 Euro. www.christmasinvienna.at
 
 
 
20.12.
Für einen guten Zweck. Weihnachten ist die Zeit, um Gutes zu tun. Suchen Sie sich eine Charity-Aktion aus, die Ihnen am Herzen liegt, und spenden Sie etwas. Plus: Laden Sie Freunde am Abend zu Maroni und Punsch ein. Und: Advent, Advent, das vierte Lichtlein brennt …
 
 
 
Woche 4:
21.12.

Endspurt. Besorgen Sie heute die allerletzten Geschenke! Dann gemütlich verpacken und das Weihnachtsmenü nochmals prüfen. Wenn noch Mani- und Pediküre oder Ähnliches ansteht, sollten Sie diese Termine heute oder morgen einplanen.  
 
 

22.12.

Weihnachten naht. Versuchen Sie schon heute, alle Zutaten für das Menü und die Feiertagsgetränke einzukaufen. Wer sich noch für keinen Christbaum entschieden hat, sollte dies unbedingt heute tun! 
 

 
23.12.

Christbaum schmücken. Stellen Sie den Baum auf, kühlen Sie die Getränke bereits ein und überlegen Sie, was Sie vorkochen können. Räumen Sie Ihr Zuhause auf – so bleibt der 24. stressfrei. Ab Nachmittag wird relaxt. Der Abend ist für Christbaumschmücken reserviert. 
 
 

24.12.

Endlich Weihnachten. Heute kommt das Christkind! Kinder ab zur Oma, damit der Feinschliff vorgenommen werden kann! Sie haben noch etwas vergessen? Keine Panik – die Geschäfte haben heute noch bis Mittag geöffnet! Dann: Menü vorbereiten, kochen, ein heißes Bad nehmen, für den Abend zurecht­machen, die Sektflasche öffnen, und mit den Liebsten entspannt feiern! Da Sie organisiert waren, können Sie den Weihnachtsabend unbeschwert genießen.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden